Kinder lieben es, draußen zu sein. Ob Matschkuchen backen, Fangen spielen oder auf Bäume klettern – im Freien zu sein wirkt Wunder für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Kindern. Studien zeigen, dass das Spielen an der frischen Luft Lernprozesse stimuliert und einen erholsamen Schlaf begünstigt. Zudem neigen Kinder, die die Natur lieben, auch als Erwachsene dazu, sie zu schützen. Hier erfährst du, wie du deinen Kindern ökologische Nachhaltigkeit und deren Bedeutung vermittelst.

Mache deine Kinder zu kleinen Gärtnern

Es gibt nichts Besseres als Lernen durch Praxis. Überlasse daher deinen Kindern einen eigenen Grünbereich (zum Beispiel Indoor-Kräutertöpfe im Haus oder einen kleinen Bereich im Garten) und ermutige sie, ihn für den Anbau von Gemüse, Kräutern oder Blumen zu nutzen. So kannst du deinen Kindern wichtige Aspekte der ökologischen Nachhaltigkeit beibringen. Dazu gehören die Herkunft von Lebensmitteln, die Rolle von Bienen und anderen Insekten für die Umwelt sowie die Bedeutung der Fülle an Dingen, die die Natur uns bietet.

Bastele mit Naturmaterialien

Beim Basteln kannst du deinen Kindern eine nachhaltige Lebensweise spielerisch vermitteln. Beispielsweise kannst du in eine Blumenpresse investieren und aus getrockneten Blumen Karten oder Wandbehänge basteln. Darüber hinaus kann man Ostereier bemalen oder Blätter suchen und diese mit Sprühfarbe verzieren. Im Herbst kann man prima Kastanien sammeln. Daraus lassen sich Kastanienmännchen oder herbstliche Mobiles basteln. Es gibt unzählige Dinge, die man aus Materialien herstellen kann, die die Natur zu bieten hat – das wird bei deinen Kindern für Begeisterung sorgen!

Gehe auf Naturlehrpfaden spazieren

Das macht der ganzen Familie Spaß und ist zudem eine gute Möglichkeit, bei deinen Kindern eine Leidenschaft für die Natur zu wecken. Nimm alles mit, was man für ein gemütliches Picknick benötigt, überlege dir eine geeignete Route und tauche bei einem langen Spaziergang tief in die Natur ein. Besonders ansprechend gestaltet man den Ausflug, wenn man seinen Kindern Aufgaben gibt, wie zum Beispiel das Bestimmen von heimischen Baum-, Pflanzen- oder Tierarten. Schaffe dir ein Naturlexikon an und informiere dich im Voraus über die verschiedenen Pflanzen und Tiere, damit du sie deinen Kindern im Laufe des Naturausflugs erklären kannst.

Feiere den Tag der Erde

Am 22. April findet der Tag der Erde statt. Mache ihn zu einem jährlichen Event, auf das sich die ganze Familie freut. Man kann zum Beispiel jedes Jahr einen Campingausflug an diesem Tag machen und dabei am Lagerfeuer sitzen, die Handys ausschalten und nachts den Sternenhimmel genießen. Wie auch immer du dich entscheidest: das jährliche Event zum Tag der Erde sollte auf jeden Fall eine Aktivität im Freien sein. Nutze sie als Gelegenheit, gemeinsam als Familie die Natur zu genießen und deinen Kindern zu zeigen, warum eine nachhaltige Lebensweise wichtig ist.

Veranstalte ein Kochduell

Lebensmittelverschwendung ist ein wachsendes und leicht vermeidbares Problem. Bringe deinen Kindern bei, wie wichtig es ist, Verschwendung zu vermeiden, indem du sie beim Kochen miteinbeziehst. Bitte sie, aus Resten etwas Leckeres zu machen. Fordere sie zum Beispiel auf, drei Zutaten auszuwählen und daraus ein Abendessen zu zaubern. Überlege dir, wann immer Essen übrig bleibt, wie du die Reste am nächsten Tag weiterverwerten kannst.

Bücher über ökologische Nachhaltigkeit

Mittlerweile findet man viele Bücher zum Thema Natur und Nachhaltigkeit auf dem Markt. Schon für kleine Kinder gibt es Bilderbücher mit hilfreichen Tipps und Informationen darüber, wie man die Umwelt schützen kann. Wenn deine Kinder bereits lesen können, gibt es eine noch viel größere Auswahl an Büchern zu Themen wie Mülltrennung, Umwelt- und Klimaschutz.

Zu guter Letzt: Geh mit gutem Beispiel voran. Eine nachhaltige Lebensweise umfasst Recycling, die Reduzierung von Kunststoffabfällen und Lebensmittelverschwendung und, wo immer möglich, Upcycling. Du könntest deinen Kindern zum Beispiel Nähen und Stricken beibringen, damit sie ihre eigene Kleidung nachhaltig nutzen können!

Alle Journal-Artikel