Man mag es kaum glauben, aber laut WHO (World Health Organization) sterben weltweit rund 6% der Menschen an mangelnder körperlicher Aktivität. Das ist schockierend und verdeutlicht, wie wichtig Sport und ausreichende Bewegung für unsere Gesundheit sind. Doch sind wir mal ganz ehrlich: Mehr Bewegung und Sport in den Alltag zu integrieren ist nicht für jeden einfach. Fehlende Zeit und mangelnde Motivation lassen viele zum Bewegungsmuffel werden.

Der Beginn des neuen Jahres scheint da perfekt für einen Start in ein aktiveres und gesünderes Leben. Nur leider schwindet die anfängliche Motivation häufig und das schlechte Gewissen macht sich breit. Doch nicht verzweifeln! Lesen Sie hier 3 Gründe warum körperliche Aktivität gut für unseren Körper ist und warum sich Dranbleiben auszahlt:

1. Körperliche Aktivität als Verjüngungskur

Sport verjüngt nicht nur den Körper, sondern schenkt auch Lebensjahre. Das zumindest fand die Harvard Medical School (2018) heraus. Genauer gesagt, verlängern nur 15 Minuten mäßiges Training am Tag die Lebenserwartung von erwachsenen Frauen und Männern um bis zu 3 Jahre. Das ist aber noch nicht alles. Frauen und Männer, die regelmäßig in verschiedenen Intensitäten trainieren, können ihr Leben um bis zu 5 Jahre verlängern. Das Alter der Zellen kann um ganze 9 Jahre verjüngt werden, wenn man 5 mal in der Woche für 30-40 Minuten Joggen geht. Sport und Bewegung sind also das beste Rezept für einen fitten und jungen Körper.

 

2. Bewegung verbessert die kognitive und mentale Gesundheit

Sport und Bewegung wirken sich auch positiv auf unseren Geist und unser Seelenleben aus. Mit erstaunlichen Resultaten: Die Wahrscheinlichkeit an Demenz zu erkranken ist laut Harvard Medical School bei Frauen und Männern, die mehr als 3 mal pro Woche Sport treiben, um 34% geringer. Es ist zudem 44% wahrscheinlicher, dass körperlich inaktive Menschen in ihrem Leben an Depressionen erkranken. Eine weiterer Vorteil von Sport und Bewegung: verbesserter Schlaf und Hilfe bei Schlafproblemen. Ein ausgiebiges Training am Tag erleichtert es dem Körper abends in den Tiefschlaf zu fallen.

 

3. Sport schützt vor Krankheiten

Zahlreiche Studien haben bereits erwiesen, dass körperliche Aktivität und ein gesunder Lebensstil Krankheiten vorbeugt. So auch die Studie der Zeitschrift JAMA Internal Medicine (2018). Sie hat getestet, wie sich 1-2 Mal Sport pro Woche auf den Körper auswirken. Das Ergebnis: Erwachsene, die körperlich aktiv sind, sterben weniger wahrscheinlich an:

  • einer Herzerkrankung (41%)
  • einer anderen Krankheit (30%)
  • an Krebs (18%)

 

Wie lässt sich also Sport in den Alltag integrieren und wie kann man sich motivieren?

Ein harter Arbeitstag, ein stressiger Tag an der Uni oder volles Pensum zu Hause und dann noch Zeit für sportliche Höchstleistungen? Wohl kaum. Aber das ist auch nicht zwingend erforderlich. Schon kleine Schritte verbessern die Gesundheit stetig und verhelfen zu einem aktiveren Lebensstil. Hier ein paar “klassische” Vorschläge für mehr Bewegung im Alltag: Auf dem Weg zur Arbeit eine Haltestelle früher als gewöhnlich aussteigen. Die Treppe anstelle des Aufzuges nehmen oder einen Spaziergang während der Mittagspause machen. Wussten Sie, dass regelmäßiges zu Fuß gehen das Risiko für Herzerkrankungen um ganze 27% reduziert?

 

Fit per Smartphone & Co.

Sind sportliche Aktivitäten erst einmal in den Alltag integriert, lassen Erfolge nicht lang auf sich warten. Doch wie schafft man es den Antrieb nicht zu verlieren und die sportlichen Neujahrsvorsätze weiterhin einzuhalten? Antwort: Anreize für sportliche Betätigungen schaffen! Laut RAND Europe (2018) führen diese nämlich zu einer erhöhten körperlichen Aktivität. Im Technik-Zeitalter ist das auch ganz einfach möglich. Die App auf dem Smartphone oder die neue Fitnessuhr erfassen den eigenen Fortschritt, zeigen  Ergebnisse an und erinnern an das bevorstehende Workout. Dadurch verliert man das Ziel nicht aus den Augen und wird angespornt weiterzumachen. Denn: Fortschritte und Ergebnisse lassen sich auch mit Freunden teilen, die gerne mal zu höherer Leistung anstacheln.

 

Gesundheitsprogramme bieten viele Vorteile

Die Teilnahme an einem Gesundheitsprogramm, wie dem Generali Vitality Programm, ist eine gute Möglichkeit für alle, die auf dem Weg zu einem aktiveren und gesünderen Leben Unterstützung brauchen. Zum Beispiel sammelt man für verschiedene Aktivitäten Punkte, die dann wiederum eingelöst werden können. So helfen Gesundheitsprogramme nicht nur dabei die eigene Gesundheit zu verbessern, sondern sie belohnen auch für die vielen Anstrengungen. Bei einer Teilnahme profitiert man dann so z.B. von Vergünstigungen auf Reisen, Rabatten in Geschäften oder günstigeren Versicherungsprodukten. Sind die ersten Hürden erst einmal überwunden, steht dem verbesserten Lebensgefühl also nichts mehr im Wege.

Informieren Sie sich hier über das Generali Vitality Programm und die vielen Vorteile.