Geblitzt in der Probezeit! War es das nun mit dem kürzlich erworbenen Führerschein? Viele junge Fahrer haben Angst, dass sie ihren Führerschein verlieren, nur weil sie geblitzt worden sind. In der Regel sieht es aber so aus, dass der Führerschein zwar noch nicht verloren ist, aber das Risiko steigen kann den Schein zu verlieren. Wenn es besonders hart kommt, ist ein Verkehrs-Rechtsschutz nützlich.

In der Probezeit gelten gesonderte Strafen

Der Bußgeldkatalog unterscheidet zwischen A- und B-Verstößen. Als Fahranfänger sollte man diese Unterschiede kennen, damit man sich den Risiken auch bewusst ist. A-Verstöße stellen schwerwiegende Verstöße im Straßenverkehr dar. Dazu gehört die Unfallflucht, das Überfahren einer roten Ampel oder das Fahren unter Alkoholeinfluss. Bei B-Verstößen handelt es sich um Taten, die nicht so gravierend sind. Dazu zählen das Falschparken oder Telefonieren während des Fahrens.

Wenn Sie in Ihrer Probezeit einen A- oder B-Verstoß machen, dann bekommen Sie nicht nur ein Bußgeld, sondern auch eine Verlängerung der Probezeit um zwei Jahre. Dies ist nicht nur ärgerlich, sondern auch nervenaufreibend. Denn Sie müssen zusätzlich noch ein Aufbauseminar besuchen. Auch, wenn dies problematisch sein kann, ist der Führerschein an sich noch nicht in Gefahr.

Problematisch wird es erst, wenn Sie während dieser verlängerten Probezeit einen dieser beiden Verstöße begehen, dann wird nämlich Ihr Führerschein eingezogen.

Geblitzt in der Probezeit: Halb so wild

Werden Sie als Fahranfänger geblitzt, dann ist das zwar ärgerlich, aber trotzdem brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, dass Sie Ihren Führerschein verlieren könnten. Geblitzt zu werden hat keine Auswirkungen auf Ihre Probezeit. Erst, wenn Sie mit Ihrem Auto oder Motorrad mehr als 20 km/h zu schnell unterwegs waren, begehen Sie einen A-Verstoß. Dann müssen Sie mit einer Verlängerung um zwei Jahre rechnen. Davon bleibt der Führerschein an sich erstmal unberührt. Für alle Geschwindigkeitsüberschreitungen unter 21 km/h gibt es keine Probezeitverlängerung.

Grundsätzlich sollten Sie während der Probezeit immer besonders vorsichtig fahren, um sicher unterwegs zu sein und Ärger mit den Behörden zu vermeiden.

Weitere Artikel

Gebrauchtwagen Gewährleistung

Gebrauchtwagen Gewährleistung

Wie ärgerlich, schon kurz nach dem Kauf Ihres neuen Gebrauchtwagens fällt Ihnen auf, dass ein Defekt sich in das Auto eingeschlichen hat.

Kündigung in der Ausbildung

Kündigung in der Ausbildung

Das Gesetz sieht für Auszubildende einen besonderen Kündigungsschutz vor. Dieser greift aber erst, wenn die Probezeit beendet wurde.