Lesezeit: 7-8 Minuten

Deutschland ist nicht nur das Land der Dichter und Denker, sondern auch ein wahres Paradies für leidenschaftliche Läufer. Ob mitten in der Natur oder direkt durch die schillernde Großstadt, fast überall gibt es hierzulande tolle und sehenswerte Routen. Wir haben die schönsten Laufstrecken Deutschlands für dich herausgesucht.

Englischer Garten in München

Nah an der Innenstadt und trotzdem im Grünen: Der Englische Garten in München gehört mit seiner Fläche von 375 Hektar zu den größten Parkanlagen der Welt und ist schon allein deswegen einen Blick (und Lauf) wert. Welchen Teil des Parks du dir für deine Runde auch aussuchst, zu sehen gibt es überall etwas.

Im nördlichen Teil kommst du beispielsweise am Amphitheater vorbei, während du im Süden des Englischen Gartens unter anderem den Chinesischen Turm bewundern kannst. Hinzu kommt, dass du hier praktisch jederzeit einen Blick auf das Westufer der wunderschönen Isar werfen kannst. Nicht ohne Grund ist die gepflegte Parkanlage bei Einheimischen und Touristen sowie bei Läufern äußerst beliebt.

Apropos Laufen: Das Wegenetz des Gartens erstreckt sich auf insgesamt 78 Kilometer, weshalb du deine Laufrunde in Bezug auf Länge und Aussicht jedes Mal anders gestalten kannst.

Falls du am diesjährigen Generali München Marathon teilnimmst, der aufgrund von Corona vom 11. Oktober bis 31. Dezember als Virtual Run stattfindet, kannst du der Tradition entsprechend ebenfalls durch den Englischen Garten laufen. Die 42 Kilometer lange Strecke führt nämlich seit jeher durch den weltberühmten Park.

Und wenn der Münchner mal nicht läuft, dann wandert er. Das südliche Deutschland bietet beeindruckende Berglandschaften. Probier doch mal eine Bergtour, egal ob Anfänger oder Profi - es ist für jeden was dabei. Du wirst sehen: Eine ausgiebige Wanderung ist genauso anstrengend wie eine ordentliche Laufrunde. Zum Beispiel über Neuschwanstein zum Tegelberg oder die Bergtour “Heimgarten-Runde”.

Tiergarten und Regierungsviertel in Berlin

Wenn du den politischen Kern der Hauptstadt erleben willst und zugleich ein beeindruckendes Panorama genießen möchtest, solltest du in Berlin unbedingt im Regierungsviertel und dem anliegenden Tiergarten laufen gehen. Auch hier kannst du die Strecke beliebig variieren und so die grüne Seite Berlins kennenlernen sowie zahlreiche Sehenswürdigkeiten ablaufen – Sightrunning lässt grüßen!

Du läufst sozusagen da, wo die Politiker Deutschlands walten: Schloss Bellevue, Bundeskanzleramt und Reichstag bekommst du genauso zu Gesicht wie die Siegessäule, auch Goldelse genannt, im Zentrum des Großen Tiergartens. Dabei befindest du dich permanent in der Nähe der Spree und kannst die vielen Boote und Schiffe während deiner Lauftour beobachten.

Gerade bei schönem Wetter ist die Strecke zudem eine gute Möglichkeit, um den Flair Berlins hautnah zu erfahren, da sich in dieser Region meistens viele Menschen aufhalten und in der Sonne entspannen. Die ausgelassene Stimmung kann ansteckend sein, weshalb schwitzen und schwärmen für dich als Läufer hier also Hand in Hand gehen. Aktuell natürlich immer mit dem gebotenen Abstand.

Der Inselpark und das Wasser in Hamburg

Im Norden ist es kalt, nass und nebelig? Kann natürlich vorkommen, wer eine Laufrunde durch den Wilhelmsburger Inselpark im südlichen Teil des Bezirks Hamburg-Mitte dreht, der mag das jedoch kaum glauben. Auf dem Gelände wurde 2013 die Internationale Gartenschau ausgerichtet und schon beim ersten Anblick ist auch klar, warum.

Besonders praktisch: Der Inselpark ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ganz einfach zu erreichen und erweist sich direkt nach dem Lauf als optimaler Platz zum Ausruhen. Zusätzlich gibt es gleich mehrere Spielplätze und Aktivitätsangebote für Kinder jeden Alters, falls du mit deinem Nachwuchs unterwegs bist und diesen während deiner Runde beschäftigt wissen willst. Alternativ bietet sich hier das Joggen mit dem Kinderwagen hervorragend an.

Die Rundstrecke durch den Park ist etwa drei Kilometer lang und damit sowohl für Laufanfänger als auch für geübte Jogger geeignet. Wer nämlich eine größere Distanz laufen will, hängt einfach so viele Runden dran, bis die gewünschte Streckenlänge erreicht ist.

Der Norden bietet aber auch tolle Laufstrecken direkt am Wasser. Als Stadt mit mehr Brücken als Venedig kann Hamburg mit gleich mehreren Laufrunden an der “Waterkant” aufwarten. Entweder die beliebte Runde um die Alster mit ihren knapp sieben Kilometern oder ein bisschen urbaner durch Hafen, Speicherstadt oder Stadtzentrum – je nach Trainingsstand und Zeit kannst du deine gewünschte Strecke hier variieren. So verbringst du nicht nur Zeit an der frischen Luft, sondern erkundest gleichzeitig noch die schönsten Ecken der Hansestadt.

Völkerschlachtdenkmal in Leipzig

Das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig ist eine der imposantesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands und kann daher deine Laufrunde zu einem unvergleichlichen Erlebnis machen. Der Weg um das Wasserbecken vor dem Denkmal ist zwar nur gut 500 Meter lang, funktioniert so jedoch prima als gedankliche Einteilung deiner Strecke, ähnlich einer Runde auf der Laufbahn eines Sportplatzes.

Natürlich kannst du deine Route aber auch anders gestalten und zunächst an den umliegenden Straßen (z.B. am Messegelände) entlanglaufen. Die Runde schließt du dann mit einer letzten Etappe auf dem riesigen Areal des Völkerschlachtdenkmals ab. Dank der majestätischen Szenerie kannst du dich ein bisschen wie ein olympischer Marathonläufer fühlen, der auf den letzten Kilometern seiner Strecke ins Stadion einläuft, um ans Ziel zu gelangen.

Wenn dir das noch nicht genug Wettkampf-Feeling verleiht, könntest du dich selbst zusätzlich herausfordern, indem du die Treppen zum Denkmal als Extra-Workout für noch mehr Kraft und Ausdauer nutzt. So viel körperliche Aktivität und Kultur zugleich ist nicht auf jeder Laufstrecke möglich.

Rössleweg in Stuttgart

Zurück im Süden Deutschlands findet man eine der schönsten und anstrengendsten Laufstrecken in Stuttgart. Der Rössleweg führt um den sogenannten Stuttgarter Kessel herum und ist bei lokalen Läufern für sein herausforderndes Streckenprofil berühmt-berüchtigt.

Der auch bei Wanderern beliebte Weg ist nämlich rund 54 Kilometer lang und erreicht in der Spitze 1200 Höhenmeter. Wer diese Strecke meistern will, muss also vermutlich an seine Grenzen gehen, wird aber mit wunderschönen Aussichten belohnt.

Der Rössleweg führt unter anderem durch die Weinberge der Stadt, den Kräherwald, über den Berg Birkenkopf und durch die Parkanlage Geroksruhe. Von fast überall aus kannst du hier ganz Stuttgart überblicken und weißt in diesen Momenten definitiv, was du geschafft hast.

Selbstverständlich lässt sich der Weg auch in verschiedene Teilabschnitte gliedern, was die Strecke demnach ebenso für Laufanfänger attraktiv machen dürfte. Doch selbst dann gerät man hier ordentlich ins Schwitzen und sollte die Route keineswegs auf die leichte Schulter nehmen. Wenn du allerdings weißt, worauf du dich einlässt, wirst du zweifellos deine Freude auf dem Rössleweg haben und ihn – nicht nur aufgrund deines Muskelkaters – wohl nie wieder vergessen.

Wo läuft der Kölner?

Natürlich am Rhein. Dabei lässt sich die Laufstrecke entlang der Rheinpromenade ganz individuell planen. Aufgrund der vielen Brücken kannst du die Laufstrecke entlang des Flusses vielseitig kombinieren, verlängern oder verkürzen. Je nachdem, ob du Profi oder Anfänger bist, ob du viel Zeit hast oder eher eine schnelle Runde zwischendurch drehen willst. Die Herausforderung hier: alle sieben Rheinbrücken, zwölf Rheinwechsel und jeden Uferabschnitt bei der “7 Rheinbrücken Challenge” zu bewältigen. Insgesamt stolze 28 Kilometer musst du dabei entlang des Flusses erlaufen.

Du magst deine Laufstrecke gerne mit etwas Anstieg? Dann jogge zum höchsten Punkt Kölns - zum Monte Troodelöh. Im idyllischen Königsforst gelegen, ist er mit fast 118 Höhenmetern schon ein bisschen herausfordernder.

Wenn du dich gerade erst am Anfang deiner Laufkarriere befindest, dann ist die Merheimer Heide perfekt für dich. Diese bietet dir eine schöne und entspannte Laufstrecke von drei Kilometern mit einer einladenden Naturlandschaft. Ein Klassiker ist die Runde quer durch den Grüngürtel mit seinen sechs Kilometern. Aufgrund der zentralen Lage ist dies die optimale Laufstrecke für alle, die eine lange Anfahrt zum Training vermeiden wollen.

Fazit

Na, hast du Lust bekommen? Dann lauf doch am besten gleich los und probiere eine unserer beliebtesten Laufstrecken Deutschlands aus. Im Norden, in der Mitte oder im Süden, von Anfänger bis Profi - Deutschland bietet Laufstrecken für jedermann. Laufen ist eine der schönsten Varianten sich fit zu halten, sowohl bei sommerlich-warmen als auch bei winterlich-kühlen Temperaturen. Und man benötigt kein aufwendiges Equipment - nur ein paar gute Laufschuhe und entsprechend wetterfeste Kleidung. Bei diesen schönen Laufstrecken quer durch Deutschland hat der innere Schweinehund überhaupt keine Chance mehr. Also schnür deine Laufschuhe und los geht‘s!

Was wäre, wenn du schon heute für deine Gesundheit präventiv vorbeugen und einen aktiven Alltag leben könntest? Dir fehlt die Motivation etwas dauerhaft zu ändern, durchzuhalten und für deine Anstrengungen belohnt zu werden? Hier kommt Generali Vitality ins Spiel. Das Programm, das du in Kombination mit einer Versicherung erhältst, motiviert und begleitet dich Schritt für Schritt auf deinem Weg in ein gesünderes Leben.

Vitality Mann

Alle Journal-Artikel