Um die Vorteile von Sport voll auszuschöpfen, muss man seinem Körper den richtigen „Kraftstoff“ zuführen, um stark und gesund zu bleiben. Vor dem Laufen eine nahrhafte Mahlzeit zu sich zu nehmen sorgt für weniger Müdigkeit. So kann man seine ganze Kraft ins Training stecken. Die richtigen Nahrungsmittel nach dem Training tragen zur Muskelregeneration bei, was vor Verletzungen schützt.

Wähle als Mahlzeit vor dem Laufen kohlenhydrat-, eiweiß- und ballaststoffreiche Lebensmittel. Diese sind leicht verdaulich, sorgen für eine langsame, stetige Freisetzung der Energie im Körper und erhöhen somit deine Ausdauer. Beispiele sind Haferflocken, Mandelmus, Frucht-Smoothies und Vollkornbrot. Kaliumhaltige Lebensmittel wie Bananen sind für Läufer ebenfalls gut geeignet, da Kalium zur Regulierung des Blutdrucks beiträgt.

Nach dem Laufen ist es wichtig, Nahrungsmittel zu essen, welche die Regeneration deiner beanspruchten Muskeln fördern. Vollkorn-Kohlenhydrate aus Nudeln und braunem Reis liefern Energie, helfen beim Muskelaufbau und steigern Ausdauer und Leistung. Kombiniere sie mit proteinreichen Nahrungsmitteln wie Eiern, Hähnchen und Nüssen sowie ausreichend Obst und Gemüse. Diese enthalten eine Vielzahl an immunstärkenden Vitaminen und Mineralien, die dich vor Erkältungen schützen. So kannst du dein Lauftraining das ganze Jahr über durchziehen!

Alle Journal-Artikel