Eine Frau am Laptop winkt ihren Kollegen in der Videokonferenz zu.

Neuer Job: So gelingt dein Einstieg trotz Corona und Homeoffice

  1. ALLE THEMEN IM ÜBERBLICK
  2. NEUER JOB: SO GELINGT DEIN EINSTIEG TROTZ CORONA UND HOMEOFFICE
Zukunft planen
Lesezeit: 6-7 Minuten

Neuer Job: So gelingt dein Ein­stieg trotz Corona und Home­of­fice

Aller Anfang ist schwer. Das gilt erst recht für die ersten Tage und Wochen in einem neuen Job. Und auch in der aktuellen Situation. Du musst dich auf neue Kollegen, neue Abläufe und ein neues Arbeitsumfeld einstellen. Das erfordert viel Energie und Aufmerksamkeit. Und geschieht derzeit oft über räumliche Entfernung. Wir geben dir hilfreiche Tipps, wie du deine Karriereziele einfach und sicher erreichst.

Nutze deine Chancen von Anfang an

Hurra, deine Bewerbung war erfolgreich. Du hast dich in einem Auswahlprozess gegen Mitbewerber durchgesetzt. Jetzt steht dein erster Arbeitstag bevor. Du bist aufgeregt, das ist verständlich. Du musst aber keine Angst haben. Sei lieber stolz auf dich. Schließlich hast du die erste Karrierehürde bereits erfolgreich genommen.

Wer in einem Unternehmen einen neuen Job beginnt, wird von den Kollegen interessiert beobachtet. Das wird auch dir so gehen. Deshalb solltest du dich bereits vor dem Arbeitsantritt auf deine neue Stelle vorbereiten. Informiere dich noch einmal sehr gut über die Branche und deinen neuen Arbeitgeber. Vielleicht kannst du sogar herausbekommen, wer mit dir im Team arbeitet. Es macht einen guten Eindruck, wenn du die Namen der neuen Kollegen schnell parat hast.

Gibt es bei deinem neuen Job einen Dresscode?

Der erste Eindruck ist im Leben oft entscheidend. Das gilt auch am Arbeitsplatz. In vielen Unternehmen gibt es einen sogenannten Dresscode. Das ist ein ungeschriebenes Gesetz, wie Mitarbeiter gekleidet sind. Tragen die Männer Anzüge und die Frauen Kostüme? Oder wird ein lockerer Stil mit Jeans und Pulli bevorzugt? Kommen die Angestellten in Sneakern zur Arbeit oder sind Sportschuhe in der Firma ein No-Go?

Der Einstig in deinen neuen Job fällt dir einfacher, wenn du diesen Dresscode kennst. Frag dich vor dem ersten Arbeitstag, wie deine neuen Kollegen auftreten. Ein guter Anhaltspunkt ist dein Vorstellungsgespräch. Vielleicht hast du dort schon Menschen aus deinem neuen Team kennengelernt. Wie sind sie bei der Arbeit gekleidet?

Du bist dir über deine Kleiderwahl trotzdem unsicher? Es ist besser am ersten Arbeitstag etwas schicker zu erscheinen als zu leger. Denn damit zeigst du deinem neuen Umfeld, wie wichtig dir dein neuer Job ist. Trage aber nicht zu dick auf. Lege nicht gleich für den Einstand deine teuersten Markenklamotten und Accessoires bereit. Das kann dich arrogant erscheinen lassen.

Du startest im Homeoffice in deinen neuen Job? Dann solltest du dich trotzdem an einen Dresscode halten. Wer in Jogginghose oder Schlafanzug vor dem Rechner sitzt, verhält sich nicht nur fahriger sondern macht auch im Video keine gute Figur. Ein angemessenes Outfit hilft dir hingegen, besser in den Arbeitstag zu starten. Denn deine Kleidung beeinflusst dein Verhalten. Du kommst für deine Kollegen nicht nur professioneller rüber, sondern verhältst dich auch so.

Worauf musst du an deinem ersten Arbeitstag achten?

Vorsicht! Du machst die passendste Kleiderwahl zunichte, wenn du deinen ersten Tag direkt mit einem großen Fehler beginnst und zu spät kommst. Bei uns in Deutschland gilt Pünktlichkeit noch immer als eine der wichtigsten Tugenden. Mit Pünktlichkeit vermittelst du deinen neuen Chefs und Kollegen, dass du verlässlich bist und dich an Absprachen hältst. Deshalb musst du alles dafür tun, damit du an deinem ersten Arbeitstag zum vereinbarten Zeitpunkt erscheinst.

Wenn du in einem größeren Unternehmen arbeitest, wirst du bei deinem neuen Job sogleich viele neue Menschen und Gebäude kennenlernen. Präsentiere dich von Anfang an freundlich und zuvorkommend. Schaue nicht auf dein Handy, sondern suche lieber das Gespräch. Dazu gehört auch die richtige Anrede. Sprechen sich Kollegen mit „Du“ oder „Sie“ an? Gilt das auch für die Chefs und Mitarbeiter aus anderen Abteilungen? Frage im Zweifelsfall lieber nach.

Es ist normal, wenn du in den ersten Tagen nicht sofort alles weißt und behalten kannst. Du solltest aber dein Interesse daran zeigen, alles zu wissen. Mach dir deshalb von Anfang an Notizen. Wenn du etwas nicht auf Anhieb verstehst, frage bei deinen neuen Kollegen freundlich nach.

Was kommt in den ersten Tagen im neuen Job auf dich zu?

Im ersten Monat im neuen Job wirst du mit vielen neuen Dingen konfrontiert. Da kann einem schnell der Kopf rauchen. Am wichtigsten ist es, dass du Kontakte knüpfst und dich in die neuen Abläufe einarbeitest. Als Neuling kommst du in den meisten Unternehmen besser an, wenn du am Anfang sympathisch und bescheiden auftrittst.

Versuche dich in deinem neuen Job zwischen den noch fremden Kollegen nicht zu isolieren. Suche aktiv das Gespräch. Sehr gut geht das zum Beispiel mit einer Verabredung zum gemeinsamen Mittagessen. In der Corona-Zeit kann das auch ein Call oder ein gemeinsamer Spaziergang sein. In manchen Unternehmen gibt es für Neulinge Rituale. Zum Beispiel, dass sie eine Runde Kuchen ausgeben. Ein solches Ritual bietet dir eine einfache Möglichkeit, dich in deinem Team beliebt zu machen.

Bei der Arbeit geht es aber nicht nur um Zwischenmenschliches. Du musst auch lernen, welche Befugnisse, Verantwortungsbereiche und Hierarchien es im Team, der Abteilung und dem Unternehmen gibt. Das ist für dich nicht nur wichtig, um deine Aufgaben besser zu erledigen. Es hilft dir auch die Unternehmenskultur zu verstehen, damit du dich in deinem neuen Job besser orientieren und wohlfühlen kannst. Nur so kannst du Karriere machen.

Wie kannst du in den ersten Tagen im neuen Job sonst noch glänzen?

Nach einer gewissen Einarbeitungszeit im neuen Job werden die Erwartungen an dich steigen. Du musst in deinem Team mit der Zeit eine Rolle ausfüllen. Versuche möglichst früh genau zu begreifen, worin diese Rolle besteht. Das hilft dir dabei, diese Erwartungen auch wirklich zu erfüllen.

In jedem Unternehmen kommt es gut an, wenn sich Mitarbeiter proaktiv zeigen. Was bedeutet das? Proaktiv meint, dass du nicht nur darauf wartest, dass dir Aufgaben zugeteilt werden. Versuche lieber die Abläufe zu verstehen und dich mit eigenen Ideen in die Arbeit einzubringen. Das beginnt schon mit Kleinigkeiten. Dir fehlen Informationen oder Arbeitsmaterialien? Kümmere dich selbst darum, wie du sie bekommst.

Neuer Job trotz Corona: Schwerer Anfang im Homeoffice

Wenn du einen neuen Job während der Corona-Zeit beginnst, ist es schwierig viele dieser Tipps umzusetzen. Denn entweder arbeitest du selbst von zuhause oder der Großteil deiner neuen Kollegen. Das macht es komplizierter, das neue Team, die Abläufe und die Unternehmenskultur kennenzulernen. Wie solltest du als neuer Mitarbeiter mit dieser Situation umgehen?

Achte beim Antritt deines neuen Jobs darauf, dass du auch im Homeoffice in direktem Kontakt zu deinen neuen Kollegen stehst. Dazu ist es hilfreich, mit den neuen Kollegen nicht nur in Gruppen-Meetings zu kommunizieren. Versuche Kollegen für Zweiersitzungen zu gewinnen, in denen du Antworten auf deine Fragen bekommst. Schaltet die Kamera am Computer ein. So wird eine vertraulichere Situation geschaffen.

Darüber hinaus ist es sinnvoll, sich mit den neuen Kollegen auch über den Computer privat auszutauschen. Vielleicht schlägst du deinem neuen Team ein kleines Event vor? Du könntest zum Beispiel ein vernetztes Multiplayergame organisieren. Auf diese Weise stellst du in Corona-Zeiten spielerisch eine soziale Verbindung zu deinen Kollegen her und lernst sie privat besser kennen.

Zusammenfassung:

Ein neuer Job ist am Anfang für viele Menschen eine Herausforderung. Du löst sie am besten, indem du dich von vornherein gut auf die neue Aufgabe einstellst. Je schneller du die neuen Mitarbeiter und die Unternehmenskultur kennenlernst, desto eher stellt sich das Gefühl ein, in deinem neuen Job angekommen zu sein.

Unsere Emp­feh­lung

Der Vermögensaufbau & Sicherheitsplan ist ein modernes Vorsorgekonzept, das eine Rentenversicherung mit vier weiteren Absicherungsmöglichkeiten kombiniert.

Mehr erfahren

Ähn­li­che Arti­kel