Eine Frau meditiert auf dem Sofa in ihrem Wohnzimmer

Feng Shui – Mit positiver Energie zur Wohlfühloase

  1. ALLE THEMEN IM ÜBERBLICK
  2. FENG SHUI – MIT POSITIVER ENERGIE ZUR WOHLFÜHLOASE
Mein Zuhause
Lesezeit: 4-5 Minuten

Feng Shui ist mehr als nur ein Einrichtungsstil. Vor einigen Jahren wurde von vielen Menschen die Lehrer der Harmonie noch als esoterischen Unsinn angesehen. Doch in Wahrheit hat Feng Shui aber nichts mit Esoterik zu tun. Sie basiert auf jahrtausendealten chinesischen Philosophien und Erfahrungen aus dem Daoismus.

Heute findet Feng Shui in Deko und Einrichtung sowohl in privaten Wohnungen als auch in großen Unternehmen Beliebtheit. Die Gestaltung von Haus, Garten und Wohnung nach den Feng Shui Regeln beeinflussen unser persönliches Wohlbefinden positiv. Farben, Formen, Materialien und die richtigen Positionen spielen eine entscheidende Rolle. Feng Shui sorgt für Harmonie, bringt unsere Lebensenergie zum Fließen und lässt sich grundsätzlich mit allen Einrichtungsstilen verbinden.

Das Wichtigste über Feng Shui auf einen Blick:

  • Feng Shui stammt aus dem Daoismus, einer chinesischen Philosophie.
  • Ziel der Lehre: Der Mensch soll mit seiner Umgebung in Einklang leben.
  • Die Wohnungsgestaltung nach Feng Shui erhöht dein persönliches Wohlbefinden.

Was bedeu­tet Feng Shui?

Bei Feng Shui ist eine Harmonielehre aus der daoistischen Philosophie Chinas. Die Lehre beschreibt die Beziehung zwischen Mensch und Natur und hat zum Ziel, dass der Mensch in Harmonie mit seiner Umgebung lebt. Übersetzt bedeutet Feng Shui so viel wie „Wind“ und „Wasser“. Beim Einrichten der Wohnung nach den Feng Shui Regeln geht es darum, die Lebensenergie – auch „Chi“ genannt – zum Fließen zu bringen und in Bewegung zu halten. Laut der daoistischen Harmonielehre sorgt die Energie für ein höheres Wohlbefinden, wenn sie ungehindert fließen kann. Eine harmonisch gestaltete Wohnung hat laut der chinesischen Lebensphilosophie auch Einfluss auf Karriere, Freundschaften, Familie, Reichtum und weitere Lebensbereiche.

Feng Shui Woh­nung – das Zuhause har­mo­nisch gestal­ten

Zu den grundlegenden Regeln der Einrichtung nach Feng Shui gehört ein ordentlicher Wohnbereich. Befreie dich von übermäßigem Ballast, damit das Chi (die Lebensenergie) ungehindert fließen kann. Eine weitere Regel ist, dass bis auf Badezimmer- und Haustüren immer alle Türen offen stehen.

Wichtig ist auch eine klare Trennung der Wohnbereiche: Schlaf- und Arbeitszimmer sollten sich daher nicht im gleichen Raum befinden. Der Eingangsbereich sollte harmonisch, klar und hell gestaltet sein, damit Gäste sich sofort wohlfühlen. Generell sollte dein Zuhause ein Ort der Harmonie, Geborgenheit und Sicherheit sein.

Die Hausratversicherung sichert die Vermögenswerte Ihres Zuhauses ab.

Unsere Emp­feh­lung

Schütze dein harmonisch gestaltetes Zuhause und sicher dich mit der Hausratversicherung von Generali gegen unvorhersehbare Schäden ab. Um noch mehr Geborgenheit und Sicherheit zu garantieren, verbinde die Kraft des Feng Shui mit dem Schutz deines Eigentums und schaffe ein perfektes Gleichgewicht.

Mehr erfahren

Feng Shui Bagua – mehr Har­mo­nie und Lebens­ener­gie

Das Feng Shui Bagua ist ein wichtiges Hilfsmittel bei der Gestaltung von Wohnungen nach der chinesischen Lehre der Harmonie. In der Mitte des Baguas befindet sich das Zentrum – das Tai Chi – um dieses sind acht verschiedene Lebensbereiche angeordnet:

  • Außenwirkung & Ruhm
  • Beziehungen & Partnerschaft
  • Fülle & Reichtum
  • Geben und Nehmen & hilfreiche Freunde
  • Ideen & Familie
  • Kinder & Kreativität
  • Lebensweg & Karriere
  • Persönlichkeitsentwicklung & Wissen
  • Thai Chi Zentrum

Diese Lebensbereiche werden auch als Häuser bezeichnet. Mithilfe des Feng Shui Bagua lassen sich Stärken und Schwächen im eigenen Wohnraum erkennen. Jedes dieser „Haus“ ist mit Farben und Himmelsrichtungen verbunden, die auf jahrtausendealten Erfahrungen des Feng Shui beruhen. Du kannst das Bagua auf den Grundriss deines Hauses legen, um mögliche Energieblockaden zu erkennen. Im Lebensbereich Lebensweg & Karriere geht es zum Beispiel um das Entfalten deiner Talente und Möglichkeiten. Das betrifft deine Karriere, Berufung und auch deinen allgemeinen Lebensweg. Um diesen Bereich zu stärken, sind Dekorfarben wie Schwarz, Blau, Weiß und metallische Farben sowie klare Formen hilfreich.

Überdies kannst du jedem Haus (Lebensbereich) ein Element zuordnen. Mit der richtigen Zuordnung der Elemente Feuer, Wasser, Erde, Holz und Metall kannst du die Wirkung der Energie noch verstärken.

Feng Shui Wohnzimmer

Für das Wohnzimmer nach Feng Shui eignen sich Creme- und Weißtöne sowie Pastellfarben. Es ist wichtig, das Wohnzimmer nicht zu voll zu stellen. Halte die Mitte des Wohnzimmers frei. Verwende runde, geschwungene Formen und lege einen runden Teppich in die Mitte des Zimmers, um ein harmonisches Gesamtbild zu erzeugen. Zudem erzeugen kuschelige Teppiche, Kissen und Plaids eine gemütliche Atmosphäre. Wenn du Spiegel im Wohnzimmer platzierst, kannst du den Raum optisch vergrößern. Platziere deine Couch an einer schützenden Wand, damit der Blick in den Raum hineinfällt.

Schlafzimmer – Farben Feng Shui

Für das Feng Shui Schlafzimmer verwendest du idealerweise dezente, harmonische Farben. Nutze geschlossene Möbel und achte auf Ordnung. Hänge Bilder von deinen Liebsten und dir auf. Verzichte aber auf schwere Bilder und Regale direkt über dem Bett. Spiegel und Elektrogeräte gehören laut Feng Shui nicht ins Schlafzimmer.

Wie soll das Bett stehen nach Feng Shui? Platziere dein Bett mit dem Kopfende zur Wand, sodass Türen und Fenster im Blickfeld bleiben. Das Bett sollte weder zwischen zwei gegenüberliegenden Fenstern noch zwischen Tür und Fenster stehen. Positioniere dein Bett so, dass das Fußende nicht zur Tür zeigt. Das kann die Energieströme schwächen.

In welcher Himmelsrichtung schlafen Feng Shui?

Richte den Kopfteil deines Bettes möglichst nach Norden aus. Dadurch kannst du mehr Ruhe und Entspanntheit im Schlafzimmer genießen. Nach Feng Shui fördert die nördliche Ausrichtung Frieden und Spiritualität in deinem Leben.

Feng Shui Bett zwischen Tür und Fenster

Betten, die zwischen Tür und Fenster stehen, befinden sich direkt im Durchzug und führen zu Unruhe. Manchmal lässt es die Raumaufteilung kaum anders zu. In diesem Fall kannst du eine „Schutzwand“ bauen und zum Beispiel Vorhänge oder ein Paravent verwenden.

Küche als Herausforderung

In der Küche ist es wichtig, die unterschiedlichen Elemente miteinander in Einklang zu bringen. Kochfelder und Backöfen sind dem Element Feuer zugeordnet. Platziere sie möglichst nicht neben Kühlschrank, Spüle oder Geschirrspüler. Denn diese drei Gegenstände symbolisieren Wasser – und Wasser löscht Feuer. Platziere die Kochstelle an einem zentralen Ort, von dem du den Raum gut überblicken kannst. Halte den Platz über dem Herd frei und verzichte auf eine schwere Dunstabzugshaube. Besser eignen sich integrierte Abluftsysteme im Kochfeld.

Fazit: Feng Shui für ein harmonisches Zuhause

Feng Shui kann dir dabei helfen, deine Wohnung harmonischer zu gestalten und stärkt dein persönliches Wohlbefinden. Auch wenn du nicht alle Feng Shui Regeln umsetzt, können die Elemente, Farben und Materialien deine Lebensenergie erhöhen. Noch mehr Geborgenheit und Sicherheit erhältst du mit einer Hausratversicherung.

Ganz per­sön­li­che Bera­tung für Dich

Fragen oder Wünsche? Sprich mit einem Experten der Deutschen Vermögensberatung (DVAG).

Ähn­li­che Arti­kel