Pressemitteilungen

Hier finden Sie alle Veröffentlichungen der Generali Deutschland, ihrer Konzernmarken sowie der internationalen Generali Group. 

  1. PRESSE
  2. Generali komplettiert Management Board von „Germany, Austria and Switzerland“ (DACH)
Generali Deutschland AG

Generali komplettiert Management Board von „Germany, Austria and Switzerland“ (DACH)

  • Katrin Gruber wird Chief Financial Officer von „Germany, Austria and Switzerland“ und zudem Chief Business Performance Officer der Generali Deutschland AG
  • Marcela Středová übernimmt die Position des Chief Risk Officer für DACH und die Generali Deutschland AG
  • Jean-Pierre Schmid, Chief Human Resources and Organization Officer für DACH, übernimmt diese Funktion auch für Deutschland


München – Die in diesem Jahr neu geschaffene Generali Business Unit „Germany, Austria and Switzerland“ (DACH) hat ihr Management Board komplettiert. Damit gehen zum 1. Januar 2023 auch Veränderungen im Vorstand der Generali Deutschland AG einher.

Giovanni Liverani, CEO der „Germany, Austria and Switzerland“ (DACH) Business Unit, sagt: „Mit Blick auf unsere organisatorische und strategische Ausrichtung in Deutschland, Österreich und der Schweiz haben wir das Management Board der DACH Business Unit komplettiert. Ich freue mich sehr, dass wir alle wichtigen Führungspositionen mit internationalen Managerinnen und Managern aus der Generali Group besetzen können. Als zweitgrößte Business Unit der Generali Group mit 19,4 Milliarden Euro Prämien bündeln wir mit dieser Mannschaft die Kraft aller drei Ländergesellschaften, erschließen neue Potenziale und treiben die Umsetzung unserer Strategie ‚Lifetime Partner 24: Driving Growth‘ voran, um weiter nachhaltig und profitabel zu wachsen.“

Katrin Gruber (54) übernimmt die Funktion des Chief Financial Officer für DACH. Gruber war bislang sowohl für DACH (ad interim) wie auch für die Generali Deutschland AG als Chief Risk Officer verantwortlich. Sie wird zudem Chief Business Performance Officer der Generali Deutschland AG.

Marcela Středová (46) übernimmt die bisherigen Aufgaben von Gruber im DACH Management Board sowie die Funktion des Chief Risk Officer in Deutschland. Středová ist seit 2008 für die Generali Group tätig, zuletzt als Chief Risk Officer and Head of Actuarial Function der Generali CEE Holding in Prag.

Jean-Pierre Schmid (59), Chief Human Resources and Organization Officer für DACH, wird zusätzlich die gleiche Rolle in Deutschland einnehmen. Er folgt auf Dr. Robert Wehn, der seit Anfang November die Funktion des Chief IT, Digital and Operations Officer in DACH übernommen hat. Zudem wird Wehn ab dem 1. Januar 2023 die Rolle des Chief Operating Officer in Deutschland übernehmen, die er bereits seit November interimistisch ausübt.


GENERALI IN DEUTSCHLAND

Die Generali ist eine der führenden Erstversicherungsgruppen im deutschen Markt mit Beitragseinnahmen von 14,9 Mrd. € und rund 10 Mio. Kunden. Als Teil der internationalen Generali Group ist die Generali in Deutschland mit den Marken Generali, CosmosDirekt und Dialog in den Segmenten Leben, Kranken und Schaden/Unfall tätig. Ziel der Generali ist es, für ihre Kunden ein lebenslanger Partner zu sein, der dank eines hervorragenden Vertriebsnetzes im Exklusiv- und Direktvertrieb sowie im Maklerkanal innovative, individuelle Lösungen und Dienstleistungen anbietet. Generali Deutschland gehört zu der im Jahr 2022 neu geschaffenen Business Unit „Germany, Austria and Switzerland“ (DACH). Mit 19,4 Mrd. € Beitragseinnahmen und rund 13 Mio. Kunden ist die neue Business Unit der Generali Group eine der führenden Erstversicherungsgruppen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.


Mehr über Gene­rali

Gene­rali Vita­li­tyApp

Unser Gesundheitsprogramm motiviert Sie mit kleinen Extras, bewusster zu leben.