Als Mieter einen Spielplatz im gemeinsamen Garten aufstellen: Geht das?

  1. ALLE THEMEN IM ÜBERBLICK
  2. ALS MIETER EINEN SPIELPLATZ IM GEMEINSAMEN GARTEN AUFSTELLEN: GEHT DAS?
Mein Zuhause

Als Mie­ter einen Spiel­platz im gemein­sa­men Gar­ten auf­stel­len: Geht das?

Mit Beginn der warmen Jahreszeit gerät ein vorhandener Garten wieder stärker in den Blick der Mieter. Wie es mit der Nutzung der Freifläche aussieht, regelt der Mietvertrag. Eine Erdgeschosswohnung im Mehrfamilienhaus bedeutet nicht automatisch ein Recht auf Gartennutzung. Selbst einer Duldung der Gartennutzung kann der Vermieter jederzeit widersprechen. Wird ein Einfamilienhaus vermietet, gehört der Garten zum Mietobjekt. Im Zusammenhang mit der Gartennutzung stellt sich die Frage: Darf der Mieter eigene Spielgeräte im Garten aufstellen?

Darf ein Mieter den Garten umgestalten?

Eigener Garten oder Gemeinschaftsgarten bieten Mietern unterschiedliche Gestaltungs- und Nutzungsmöglichkeiten. Die gemeinsame Gartennutzung oder was ein Mieter alles darf, regelt der Mietvertrag. Das reicht über das Pflanzen von Blumen oder Bäumen bis zum Rasen mähen. Sollen vorhandene Bepflanzungen entfernt oder verändert werden, muss der Vermieter oder die Hausgemeinschaft um Zustimmung gebeten werden. Zieht der Mieter aus, kann der Vermieter die Herstellung des ursprünglichen Zustandes des Gartens verlangen.

Spielplatz für Garten einrichten

Das Mietrecht hat der Mieter auf seiner Seite, denn er darf im Garten Spielplatzgeräte aufstellen. Voraussetzung für das Aufstellen der Kinderspielgeräte im Gemeinschaftsgarten ist, dass allen Mietern die gemeinschaftliche Benutzung des Gartens zu Erholungszwecken gestattet wird.

Das Aufstellen von Spielgeräten ist nicht gestattet, wenn eine entsprechende Regelung im Mietvertrag ausdrücklich zwischen den Parteien vereinbart wird.

  1. Wichtig ist zum einen, dass der Garten eines Mehrfamilienhauses für das Aufstellen von Spielgeräten geeignet ist. Er muss eine gewisse Größe hinsichtlich der Fläche  aufweisen.
  2. Wichtig ist zum anderen, dass das Aufstellen von Spielgeräten nicht zu einer Beeinträchtigung der allgemeinen Nutzung des Gartens führt.

Bei einem Gemeinschaftsgarten darf der Vermieter bzw. ein Gericht dann den Abbau der Spielgeräte verlangen, wenn andere Mieter durch die aufgestellten Spielgeräte eine Einschränkung der Mitnutzung eines Gemeinschaftsgartens erfahren.

Kinderspielplatz Nutzung im eigenen Garten

Wenn der Garten Teil der Mietsache ist, gibt es keine Nutzungseinschränkungen seitens des Mieters zu beachten. Andere Mietparteien dürfen durch die Gartennutzung nicht gestört werden. Ist das Grundstück groß genug, dürfen mehrere Spielgeräte wie Schaukeln, Klettergerüst oder Pool aufgestellt werden. Vom Vermieter muss keine Zustimmung eingeholt werden.

Was ist bei der Aufstellung von Spielgeräten zu beachten?

Im Gemeinschaftsgarten kann die Aufstellung mobiler Spielgeräte vom Vermieter nicht untersagt werden, wenn diese jederzeit wieder entfernt werden können. Die Erlaubnis des Vermieters ist dann einzuholen, wenn für Spielgeräte eine standsichere Verankerung im Beton vorgenommen werden soll.

Wer anderen einen Schaden zufügt, haftet meist in voller Höhe.

Unsere Emp­feh­lung

Wer anderen einen Schaden zufügt, haftet meist in voller Höhe. Schließe deshalb rechtzeitig eine Haftpflichtversicherung von  Generali ab, um dich vor eventuellen Ansprüchen zu schützen.

Mehr erfahren