Wenn Sie hel­fen, hel­fen wir mit

Der Krieg in der Ukraine zwingt momentan viele Menschen in die Flucht. Die Bereitschaft zu helfen ist groß. Wir unterstützen unsere Kunden, die Kriegsflüchtlingen helfen. 

Wenn unsere Kunden Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine in der eigenen Wohnung aufnehmen, betrachten wir den Zeitraum des Zusammenlebens als häusliche Gemeinschaft und bieten bis Ende des Jahres 2022 folgenden Versicherungsschutz:

Hausrat- und Glasversicherung 

  • Im Rahmen der bestehenden Hausratversicherung bieten wir Versicherungsschutz auch für die Sachen (Kleidung, Spielsachen, Mobiltelefone, Urkunden etc.) der Geflüchteten. 
  • Beinhaltet die Glasversicherung auch die „Bruchschäden an Smartphone-Displays“, gilt dies auch für die Mobiltelefone der Geflüchteten.

Privathaftpflichtversicherung

  • Kriegsflüchtlinge sind im Rahmen des Privathaftpflicht-Vertrages unserer Kunden, für die von ihnen verursachten Schäden, mitversichert.
  • Schäden durch Hunde der Geflüchteten sind ebenfalls mitversichert.
  • Schäden, die unseren Kunden durch die Geflüchteten zugefügt werden, sind bis 50.000 € versichert. Vorsatztaten sind ausgenommen.
  • Ehrenamtliche Hilfstätigkeiten unserer Kunden sind selbstverständlich mitversichert.

Als Kriegsflüchtlinge gelten alle aus diesem Kriegsgebiet geflüchteten Personen. Eine namentliche Nennung ist nicht notwendig.

Gesundheitsversorgung für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine

Kriegsflüchtlinge, die in der Bundesrepublik Deutschland Zuflucht suchen, haben im Rahmen des staatlichen Fürsorgesystems Ansprüche auf staatliche Sozialhilfeleistungen, die ihre Existenzgrundlage sichern. Hierzu zählen auch Hilfen zur Gesundheit. Zuständige Leistungsträger hierfür sind die Kommunen, in der Regel also die Sozialämter.  

Die zuständigen Ämter der Kommunen stellen dazu Behandlungsscheine aus, mit denen die Menschen einen Arzt aufsuchen können. In Notfällen kann die Behandlung auch ohne Behandlungsschein erfolgen.  

Notwendig ist hierfür ein gemeldeter Aufenthaltsort oder die Unterbringung in einer örtlichen Einrichtung. Dadurch ist die Gesundheitsversorgung für die Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine gesichert.

Für die Gesundheitsabsicherung von Kriegsflüchtigen aus der Ukraine ist folglich keine zusätzliche Absicherung über den Tarif Visitors IN notwendig.

Gene­rali Vita­li­tyApp

Unser Gesundheitsprogramm motiviert Sie mit kleinen Extras zu einem bewussteren Leben.