[Übersetzung aus dem Englischen – Original-Pressemitteilung als Download]

  • Fenice 190 ist eine Initiative zum 190-jährigen Jubiläum der Assicurazioni Generali, die 1831 in Triest gegründet wurde
  • Mehr als 1 Mrd. € wurde bereits über zehn Investitionsfonds mit den Schwerpunkten Infrastruktur, Innovation und Digitalisierung, kleine und mittlere Unternehmen (KMU), grüner Wohnungsbau, Gesundheitseinrichtungen und Bildung bereitgestellt
  • Zu den Initiativen, die im Rahmen der Feierlichkeiten zum 190-jährigen Bestehen geplant sind, gehört die Eröffnung der Procuratie Vecchie am Markusplatz in Venedig seit 500 Jahren für die Öffentlichkeit. Sie wird zum globalen Zentrum von The Human Safety Net
  • Die erste Verleihung des EnterPrize, der den nachhaltigsten KMU gewidmet ist, wird gestartet

Triest – Am 26. Dezember 1831 in Triest gegründet, wird die Generali 190 Jahre alt. Dieses historische Jubiläum wird im Jahr 2021 mit einer Reihe von Initiativen für Mitarbeiter, Vertriebe, Kunden und die Gemeinschaften, in denen die Gruppe tätig ist, gefeiert. Um diesen Anlass zu würdigen und die Verbundenheit zwischen dem Unternehmen und den Regionen, in denen es gegründet wurde und sich erfolgreich entwickelt hat, greifbar und dauerhaft zu machen, kündigt die Generali Fenice 190 an, einen Investitionsplan in Höhe von 3,5 Mrd. €, um die Erholung der von Covid-19 betroffenen europäischen Volkswirtschaften zu unterstützen – beginnend in Italien, Frankreich und Deutschland und anschließend in allen europäischen Ländern, in denen die Generali während der fünfjährigen Laufzeit des Plans tätig ist.

Fenice 190 wird die außerordentlichen Initiativen, die im Jahr 2020 zur Bekämpfung der Auswirkungen der Pandemie gestartet wurden, beständig machen. Dazu gehören Investitionen zur Unterstützung von KMU und der Realwirtschaft, die bereits das festgelegte Ziel von 1 Mrd. € übertrafen. Zusätzlich zu diesem anfänglichen Betrag verpflichtet sich Generali in den nächsten fünf Jahren zu einem jährlichen Engagement von 500 Mio. € für nachhaltiges Wachstum durch internationale Investitionsfonds mit den Schwerpunkten Infrastruktur, Innovation und Digitalisierung, KMU, grüner Wohnungsbau, Gesundheitseinrichtungen und Bildung.

Philippe Donnet, Group CEO der Generali, sagte dazu: „Die Generali ist eines der wenigen Unternehmen der Welt, das eine so lange Geschichte vorweisen kann. Sie verfügt über einen außerordentlichen Wissens- und Erfahrungsschatz, dank dem die Gruppe in der Lage ist, sich den Herausforderungen der Gegenwart zu stellen und gleichzeitig als Versicherer und sozialer Innovator zu einer besseren Zukunft für die Gemeinschaften beizutragen, in denen sie tätig ist. Das 190-jährige Jubiläum fällt in ein entscheidendes Jahr, in dem wir die schwerste globale Krise der Nachkriegszeit überwinden und die Grundlagen für einen weltweiten Aufschwung auf breiter Front schaffen müssen. Mit Fenice 190 wollen wir eine Führungsposition einnehmen und ein konkretes Vermächtnis für die Zukunft hinterlassen, mit einer bedeutenden Unterstützung für die innovativsten, nachhaltigsten und strategischsten Sektoren für den Neustart der europäischen Wirtschaft, während wir gleichzeitig die Eingliederung derjenigen fördern, die am stärksten von der Krise betroffen sind.“

Der Plan Fenice 190 wird über die Multi-Boutique-Plattform von Generali Investments umgesetzt und steht sowohl Drittfonds und institutionellen Investoren als auch allen Unternehmen der Gruppe offen, die sich an der Investitionsallokation auf Basis ihrer eigenen Ziele beteiligen können. Die Auswahl der Initiativen wird von einem Investment-Komitee des Geschäftsbereichs Asset & Wealth Management unter der Leitung von CEO Carlo Trabattoni angeführt, dem Experten aus den Bereichen Real Assets, Nachhaltigkeit, Private Markets, Credit und Equity angehören. Der CEO von Generali Real Estate, Aldo Mazzocco, leitet das Komitee, das einen Ansatz verfolgt, der auf der Einhaltung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG) der Vereinten Nationen basiert und das spezifische Ziel verfolgt, einen positiven Einfluss auf die wirtschaftliche Erholung und die Realwirtschaft in Europa zu erzeugen.

Bis heute wurden bereits zehn Investitionsmöglichkeiten für ein vielfältiges Engagement von 1,05 Mrd. € identifiziert, die von der Unterstützung europäischer KMU über grünen Wohnungsbau bis hin zu Infrastruktur reichen – mit besonderem Fokus auf Digitalisierung, Gesundheit und Energiewende, die einen starken Fokus auf ökologische und soziale Nachhaltigkeit haben.

DIE FEIERLICHKEITEN ZUM 190-JÄHRIGEN BESTEHEN DER GENERALI

Der Chairman der Assicurazioni Generali, Gabriele Galateri di Genola, sagte: „In einem noch nie dagewesenen Kontext – heute mehr denn je – will die Generali Gruppe eine gemeinsame und nachhaltige Vision für die Zukunft aller Stakeholder schaffen. Im Jahr 2021, dem Jahr, das hoffentlich den Beginn des wirtschaftlichen Aufschwungs markiert, feiern wir unser Jubiläum mit einer Reihe von Initiativen, die Vergangenheit und Zukunft miteinander verbinden und neue Möglichkeiten für Wachstum und Teilhabe bieten. Wir verpflichten uns, Teil der Entwicklung hin zu einer zunehmend nachhaltigen Gesellschaft zu sein, indem wir das ehrgeizige Investitionsprogramm Fenice 190 umsetzen. Gleichzeitig wollen wir auf dem außergewöhnlichen Erbe an Fähigkeiten und Geschichte des Unternehmens aufbauen, um Wissen und Inspiration für zukünftige Generationen zu fördern.“

Die Generali feiert ihr 190-jähriges Bestehen mit einer Reihe von Initiativen, die im Jahr 2021 stattfinden werden. Im Dezember wird das von David Chipperfield Architects geleitete Restaurierungs- und Renovierungsprojekt für die Procuratie Vecchie („Alte Prokuratien“) in Venedig abgeschlossen, die nach 500 Jahren erstmals für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht und zum globalen Zentrum der Stiftung The Human Safety Net werden.

The Human Safety Net wurde 2017 mit dem Leitbild gegründet, das Potenzial gefährdeter Menschen zu erschließen, damit sie die Lebensbedingungen ihrer Familien und Gemeinden verbessern können. Die Programme bieten Unterstützung für Familien mit Kindern im Alter von 0-6 Jahren und fördern die Integration von Flüchtlingen durch Beschäftigung und Unternehmertum. The Human Safety Net ist derzeit in 23 Ländern präsent und arbeitet eng mit einem Netzwerk von mehr als 50 gemeinnützigen Organisationen zusammen, um seine Wirkung in den Gemeinden zu maximieren. Es handelt sich um eine soziale Innovationsplattform, die in Venedig spezielle Aktivitäten veranstalten und ihre Einrichtungen für den Austausch von Ideen zu den dringendsten Problemen der Gesellschaft nutzen wird. Damit verfolgt die Generali das Ziel, Venedig in die Hauptstadt der Nachhaltigkeit zu verwandeln.

Im Herbst wird es die erste Verleihung des EnterPrize geben, einer Initiative, die sich an kleine und mittlere Unternehmen in Europa richtet. Ziel ist es, die KMU zu ermutigen, nachhaltige Geschäftsmodelle einzuführen, diejenigen sichtbar zu machen, die dies bereits getan haben, und die öffentliche Debatte zu diesem Thema anzuregen. Hierzu wird eine Online-Plattform aktiviert, auf der Best Practices ausgetauscht und Inhalte und Informationen zum Thema Nachhaltigkeit heruntergeladen werden können. Gleichzeitig wird die erste Ausgabe eines gemeinsam mit der Bocconi-Universität erstellten Weißbuchs zum Thema Nachhaltigkeit vorgestellt, das sich mit den Auswirkungen der Einführung von Nachhaltigkeitsprinzipien in europäischen KMU beschäftigt.

Die Feierlichkeiten zum 190-jährigen Jubiläum werden Triest – die Stadt, in der Generali im Dezember 1831 gegründet wurde – und die lokale Gemeinschaft einbeziehen. In den neuen Räumen im Palazzo Berlam, die kürzlich vom Architekten Mario Bellini renoviert wurden, werden die Historischen Archive des Unternehmens mit einem innovativen, interaktiven Format für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Auch die Kurse und Unterrichtseinheiten der Group Academy, dem neuen globalen Schulungszentrum, werden im Palazzo Berlam eröffnet.

In Fortsetzung der Tradition von Generali, zeitgenössische Themen durch die Sprache der Werbeplakate zu erforschen, wird das Unternehmen fünf jungen italienischen und internationalen Künstlern die Aufgabe geben, mit dem Projekt „This is Tomorrow“ fünf Schlüsselbereiche für die Gruppe zu interpretieren und Plakate zu schaffen, die in der Lage sind, die Realität auf neue Weise darzustellen.

Die mehr als 70.000 Mitarbeiter der Gruppe werden ebenfalls eine führende Rolle bei der Meilensteinfeier der 190-jährigen Geschichte spielen. Im Rahmen einer globalen Initiative sind sie aufgefordert, ihre persönliche „Geschichte“ von Generali auf einer speziellen Plattform zu erzählen und dabei persönliche Erfahrungen mit dem reichen Erbe des Unternehmens zu verbinden. Im Wettbewerb werden die besten Geschichten ausgewählt und 190 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter identifiziert, die aktiv an den Initiativen zum 190-jährigen Jubiläum der Generali teilnehmen können.

Auf der Website der Gruppe, generali.com, wird ein neuer Bereich, der dem Jubiläum gewidmet ist, die wichtigsten Initiativen sowie eine Reihe von redaktionellen Inhalten mit Bezug zur Geschichte der Generali zeigen.

Die Pressemitteilung der internationalen Generali Group steht zum Download bereit und ist nur in englischer Sprache verfügbar.

PDF-Version dieser Pressemitteilung

Generali Group
Die Generali ist eine der größten globalen Versicherungsgruppen und Vermögensverwalter. Sie wurde 1831 gegründet und ist in 50 Ländern mit Beitragseinnahmen von insgesamt mehr als 69,7 Mrd. € im Jahr 2019 vertreten. Mit rund 72.000 Mitarbeitern, die 61 Millionen Kunden betreuen, hat der Konzern eine führende Position in Europa und eine wachsende Präsenz in Asien und Lateinamerika. Das Engagement für Nachhaltigkeit ist einer der strategischen Eckpfeiler der Generali, das von dem Ziel inspiriert ist, ein Lifetime Partner für ihre Kunden zu sein, der dank eines unübertroffenen Vertriebsnetzes innovative und individuelle Lösungen anbietet.

  • Stefan Göbel
  • Leiter Externe Kommunikation und Corporate Identity

Dirk Brandt
  • Dirk Brandt
  • Externe Kommunikation - Media-Relations