Betriebliche Altersversorgung: Rente Zukunft

München – Für Verbraucher ist das Thema Altersvorsorge eines der drängendsten Themen unserer Zeit: Trotz des anhaltend niedrigen Zinsniveaus suchen viele Kunden nach einer rentablen und doch sicheren Vorsorgelösung. Die betriebliche Altersversor­gung (bAV) bietet für diesen Kundenwunsch seit Generationen erprobte und regelmäßig modernisierte Produktlösungen für eine gesicherte Altersversorgung. Ein Kernelement dieser Produkte: Sie bieten Schutz gegen die wesentlichen Lebensrisiken und sind somit ein wichtiger Baustein für eine nachhaltige Altersvorsorge. Die Herausforderung für Produktanbieter: eine höchstmögliche Rendite bei größtmöglicher Sicherheit zu bieten.

Generali hat mit der Rente Zukunft jetzt eine Produktlösung entwickelt, die weiterhin in das Sicherungsvermögen des Unternehmens investiert, um dem Sicherheitsbedürfnis der Kunden gerecht zu werden. Zudem können Kunden schon während der Ansparphase von einer erhöhten laufenden Verzinsung und einem erhöhten Schlussüberschussanteil profitieren. Ein weiterer Vorteil der Rente Zukunft: Kunden haben die Chance auf einen besseren Garantiezins in der Rentenphase und damit auf eine höhere Gesamtrente im Alter. Wichtig für Arbeitnehmer: Auch bei einem Arbeitgeberwechsel kann die Versorgung auf den neuen Arbeitgeber übertragen oder privat weitergeführt werden. „Arbeitnehmer können von einer intelligenten betrieblichen Altersversorgung enorm profitieren. Bei der Entgeltumwandlung beteiligt sich der Staat durch Steuer- und Sozialabgabenverzicht zu rund 50 Prozent an der Finanzierung. Für den Arbeitgeber bieten sich angesichts des vorherrschenden Fachkräftemangels ebenfalls Vorteile: So steigen unter anderem Arbeitgeberimage und Mitarbeitermotivation. Betriebliche Altersversorgung ist und bleibt ein attraktives und anerkanntes Instrument zur Mitarbeitergewinnung und -bindung“, erläutert Michael Stille, Vorstandsmitglied der Generali Lebensversicherung AG.

PDF-Version dieser Pressemitteilung

Generali Versicherungen
Die Generali Versicherungen, München, gehören mit 6 Millionen Kunden, Beitragseinnahmen von mehr als 6 Milliarden Euro und Kapitalanlagen in Höhe von 48 Milliarden Euro zu Deutschlands größten Erstversicherern. Durch seinen Multikanalvertrieb bietet das Unternehmen bedarfsorientierte Angebote gleichermaßen für Privat- und Firmenkunden. Die Generali Versicherungen gehören zur internationalen Generali Group. Mit rund 16,8 Milliarden Euro Beitragseinnahmen und mehr als 13,5 Millionen Kunden ist die Generali der zweitgrößte Erstversicherungskonzern auf dem deutschen Markt.