Köln – Überdimensionale Teleskope in einer kargen Berglandschaft, ein optisches Gerät, das Unsichtbares sichtbar macht, und farbige Drucke, die das scheinbar geheime Eigenleben unserer täglichen elektronischen Begleiter protokollieren: In einer Videoarbeit und mehreren Installationen thematisiert Elisa Balmaceda optische Phänomene und die physikalischen und metaphysischen Eigenschaften von Licht. Die Ausstellung „Full Spectrum“ mit Werken der chilenischen Künstlerin im EG Null, dem Raum für junge Kunst der Generali Deutschland, wird am 1. Oktober 2014 um 19 Uhr eröffnet.

Futuristisch anmutende Gebäude, ausgestattet mit Hightech-Geräten, gelegen in einem der trockensten Landstriche der Welt: Die Atacamawüste in den chilenischen Anden bietet beste Voraussetzungen für die Erforschung ferner Galaxien. Elisa Balmaceda hat auf fast 3000 Metern Höhe in Paranal gedreht, in den Anlagen der ESO (European Southern Observatory). Das Video auf der großen Monitorwand im Ausstellungsraum gibt einen dokumentarischen und zugleich ästhetischen Eindruck der astronomischen Forschungseinrichtung, die von Weitem wie eine Science-Fiction-Festung wirkt.

Die Bilder des Videos greift die Installation in der Raummitte auf: Hier wird ein Spektroskop so eingesetzt, dass ein Lichtstrahl als Regenbogenbild an die Längswand im Ausstellungsraum projiziert wird – ein Effekt, der sich durch den Lichteinfall durch ein foliertes Fenster verstärkt. Hiermit wird auch unsere Lichtabhängigkeit thematisiert. Das zentrale, wenn auch utopische Ziel der Erforschung des Lichts ist es, die Qualität des Sonnenlichts zu erreichen. Elisa Balmaceda benutzt diese technologischen Erfindungen für ihre künstlerische Arbeit, die gerade kein Ausspielen von Natur gegen Technik ist, sondern ein spielerisches Umformen von naturwissenschaftlichen Phänomenen.

Die Ausstellung zeigt zudem farbige Drucke, die sich ebenfalls mit Licht auseinandersetzen. Es sind direkt auf Fotopapier belichtete „Abdrücke“ unserer täglichen elektronischen Begleiter – vom Laptop- bis zum Handydisplay. Die Fotodokumente visualisieren das geheime Eigenleben der alltäglichen Gebrauchsgegenstände und bieten damit Anlass für eine künstlerische Reflexion, die der Medienphilosoph Vilém Flusser so in Worte fasste: „Ein Existenzgrund (Zweck) für die Wissenschaft ist die Abschaffung von Wundern: Wissenschaft ist ein fortlaufender Diskurs von Erklärungen, und die Definition eines Wunders ist eine Sache, die noch nicht geklärt werden konnte. […] Je weniger wundervoll die Welt ist, desto mehr wundern wir uns, warum sie da ist und sogar, ob sie überhaupt existiert.“ (Vilém Flusser, Wondering About Science, 1989). Die Ausstellung findet statt mit freundlicher Unterstützung von ERCO Leuchten GmbH, European Southern Observatory (ESO) und Gardenigloo GmbH.

Elisa Balmaceda, 1985 in Chile geboren, lebt und arbeitet in Köln und Santiago de Chile. Seit 2011 studiert sie Mediale Künste an der Kunsthochschule für Medien Köln.

Vom 1. Oktober 2014 bis 30. Januar 2015 kann die Ausstellung nach Anmeldung am Empfang der Generali Deutschland besichtigt werden (Mo-Fr, 10-20 Uhr, Besuchsadresse Tunisstraße 19-23, 50667 Köln). Bei Gruppen ab 10 Personen wird eine telefonische Voranmeldung erbeten (Tel. 0221/420301).


EG Null - Raum für junge Kunst
Eine Initiative der Generali Deutschland
Kuratiert von Georg Elben und Julia Höner in Zusammenarbeit mit Mischa Kuball und dem Experimentallabor minus1 an der Kunsthochschule für Medien, Köln

Mehr Informationen:
www.facebook.com/EGNull

Pressekontakt für die Ausstellung
TELEVISOR TROIKA GMBH
Public Relations • Events • Film Production
Michael P. Aust / David Serong
Trajanstraße 27
50678 Köln

HRB 27204 AG Köln
Geschäftsführer: Dipl.-Kfm. Michael P. Aust
Telefon 0049 221 931844 0
Telefax 0049 221 931844 9
presse@televisor.de
www.televisor.de

PDF-Version dieser Pressemitteilung

Generali Deutschland Gruppe
Die Generali Deutschland Gruppe ist mit rund 18,1 Mrd. € Beitragseinnahmen und mehr als 13,5 Millionen Kunden der zweitgrößte Erstversicherungskonzern auf dem deutschen Markt. Zur Generali Deutschland Gruppe gehören unter anderem Generali Versicherungen, AachenMünchener, CosmosDirekt, Central Krankenversicherung, Advocard Rechtsschutzversicherung, Deutsche Bausparkasse Badenia und Dialog sowie die konzerneigenen Dienstleistungsgesellschaften Generali Deutschland Informatik Services, Generali Deutschland Services, Generali Deutschland Schadenmanagement und die Generali Deutschland SicherungsManagement.

Giulio Benedetti
  • Giulio Benedetti
  • Leiter Unternehmenskommunikation Country Head of Communications