Generali Rente Profil Plus kombiniert Sicherheit und Renditechancen

München – Die gesetzliche Rentenversicherung, in der aufgrund des sogenannten Generationenvertrags die Jungen die Alten finanzieren, stößt zunehmend an ihre Grenzen. Einer wachsenden Zahl von Rentnern steht künftig eine immer geringere Zahl von Erwerbstätigen gegenüber. Die durch medizinischen Fortschritt steigende Lebenserwartung sowie zusätzlich sinkende Geburtenraten haben das ursprünglich gut funktionierende Umlagesystem überholt. Der Bevölkerungsanteil der Senioren wird im Jahr 2040 voraussichtlich gleichauf mit dem Anteil der arbeitenden Bevölkerung sein. Mehr als eine Grundversorgung kann die gesetzliche Rente also in Zukunft kaum noch sein. Wer folglich im Alter nicht auf den erreichten Lebensstandard verzichten möchte, darf sich auf die gesetzliche Rente allein nicht verlassen, sondern muss selbst vorsorgen. Auch die Kundenwünsche nach flexiblen und individuellen Vorsorgelösungen haben sich gewandelt. Die Mehrheit der Kunden wünscht heute einen individuellen Umgang mit Risiken wie Krankheit oder Arbeitslosigkeit, oder aber Veränderungen durch Familienzuwachs oder Wohnortswechsel. Hier setzt das neue Rentenprodukt der Generali Lebensversicherung an. „Wir haben die Generali Rente Profil Plus entwickelt, um das wachsende Bedürfnis unserer Kunden nach flexiblen und sicheren Anlagemöglichkeiten mit hohen Renditechancen zu befriedigen“, erklärt Christopher Faust, Abteilungsleiter Produktvertriebsmanagement bei den Generali Versicherungen.

Risiko nach Maß
Die Generali Rente Profil Plus ist eine Kombination aus renditeorientierter Fondsanlage und sicherheitsbewusster Investition im Sicherungsvermögen. Kunden der Generali Lebensversicherung erhalten auf den im Sicherungsvermögen angelegten Teil des Beitrags eine endfällige Garantie. Ferner können sie mit ihren Überschüssen durch eine Indexbeteiligung an einer positiven Performance des Euro Stoxx 50 partizipieren und haben bei der Fondsanlage die Auswahl aus über 40 Fonds der Living Star-Palette. Die Generali Rente Profil Plus zeichnet sich zusätzlich durch eine hohe Flexibilität aus: Je nach Risikobereitschaft können Kunden ihr individuelles Garantieniveau nicht nur bei Vertragsabschluss festlegen, sondern auch nach dem 4. Versicherungsjahr verändern. Auch die Fondsauswahl kann während der Laufzeit individuell angepasst werden, um so auf Änderungen an den Kapitalmärkten reagieren zu können. Für junge Menschen interessant: Der monatliche Mindestbeitrag beträgt lediglich 20 Euro, sodass auch mit einem geringen finanziellen Aufwand Versorgungslücken reduziert oder geschlossen werden können.

PDF-Version dieser Pressemitteilung

Generali Versicherungen
Die Generali Versicherungen, München, gehören mit Beitragseinnahmen von 5,7 Milliarden Euro und 6 Millionen Kunden zu Deutschlands größten Erstversicherern. Durch seinen Multikanalvertrieb bietet das Unternehmen bedarfsorientierte Angebote gleichermaßen für Privat- und Firmenkunden. Es verwaltet Kapitalanlagen in Höhe von über 41 Milliarden Euro und ist ein Unternehmen der Generali Deutschland Gruppe.