• Generali schließt Lücke im Laufsport-Sponsoring im Norden Deutschlands.
  • Titelpartner des Brückenlaufs für drei Jahre.

München – Die Generali Deutschland erweitert ihr Sponsoring-Engagement im deutschen Laufsport und wird ab diesem Jahr offizieller Titelsponsor des GENERALI KÖHLBRANDBRÜCKENLAUFS in Hamburg. Neben den bereits bestehenden Partnerschaften bei den Spitzen-Marathonveranstaltungen in Berlin, Köln, Frankfurt und München, ergänzt die Generali ihre Sponsoring-Strategie #GeneralibewegtDeutschland um einen weiteren Baustein: Als Titelpartner von Deutschlands größtem Brückenlauf schreibt der Versicherungskonzern seinen Kurs, Menschen zu einem gesünderen Leben zu motivieren, fort und schließt mit dem Volkslauf die bisher noch bestehende Lücke im Norden Deutschlands.

Giovanni Liverani, Vorstandsvorsitzender der Generali Deutschland AG, sagt dazu: „Der Köhlbrandbrückenlauf ist eine einzigartige Laufveranstaltung am Tag der deutschen Einheit und ein besonderes Erlebnis für alle Sportlerinnen und Sportler mitten im Hamburger Hafen. Ich freue mich sehr, dass wir als Titelpartner unser Engagement im deutschen Laufsport weiter ausbauen. Des Weiteren nutzen wir diesen besonderen Lauf zur Präsentation unserer Initiative ‚The Human Safety Net‘, mit der wir weltweit die Unterstützung benachteiligter Menschen fördern.“

Köhlbrandbrückenlauf: Gemeinsam mit Generali in die Zukunft

Frank Thaleiser, Geschäftsführer der Marathon Hamburg Veranstaltungs GmbH, erklärt: „Mit ihrer Erfahrung und ihrem inhaltlichen Engagement im Laufsport passt die Generali ideal zu unserer Veranstaltung. Wir freuen uns sehr, dass die Generali die Erfolgsgeschichte dieses im wahrsten Sinn einzigartigen Laufs gemeinsam mit uns weiterschreiben wird.“

Der Köhlbrandbrückenlauf, Deutschlands größter Brückenlauf, begeistert seit 2011 jedes Jahr am Tag der deutschen Einheit, dem 3. Oktober, Tausende Läufer. Mit inzwischen 6.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern führt der Lauf über eine Gesamtstrecke von 12,3 Kilometern über Deutschlands zweitlängste Straßenbrücke, eines der markantesten Hamburger Wahrzeichen. Der höchste Streckenpunkt auf der Brücke liegt knapp 60 Meter über dem Meeresspiegel und eröffnet den Startern einen spektakulären Blick auf die Hafenkulisse der Hansestadt. Zudem bietet die Veranstaltung das einzigartige Erlebnis, die Brücke laufend zu erleben, da sie im Alltag für Fußgänger gesperrt ist.

Mit am Start ist auch die von Generali weltweit geförderte Bewegung ‚The Human Safety Net‘ zur Unterstützung benachteiligter Menschen. Die Programme widmen sich verschiedenen gesellschaftlichen Herausforderungen mit dem Ziel, menschliche Potenziale zu fördern, indem sie zur Hilfe von Menschen für Menschen inspirieren.

PDF-Version dieser Pressemitteilung 


Generali in Deutschland
Die Generali in Deutschland ist mit 16 Milliarden Euro Beitragseinnahmen sowie rund 13 Millionen Kunden der zweitgrößte Erstversicherungskonzern auf dem deutschen Markt. Zum deutschen Teil der Generali gehören die Generali Versicherungen, AachenMünchener, CosmosDirekt, Dialog, Central Krankenversicherung, Advocard Rechtsschutzversicherung und Deutsche Bausparkasse Badenia.

 

 

  • Stefan Göbel
  • Unternehmenskommunikation Leiter Externe Kommunikation

  • Theresa Schröder-Wölki
  • Unternehmenskommunikation Externe Kommunikation