• GIS European Recovery Equity profitiert von der wirtschaftlichen Erholung in Südeuropa
  • Der Fonds investiert überwiegend in spanische, italienische, portugiesische und griechische Aktien

Mailand – Generali Investments Europe, der Vermögensverwalter der internationalen Generali Gruppe, hat heute einen neuen Fonds seiner Luxemburger Fondsplattform Generali Investments SICAV (GIS) vorgestellt: Der GIS European Recovery Equity ist darauf ausgerichtet, Anlagechancen in Südeuropa zu nutzen. Das Portfolio umfasst bis zu 100 Prozent Aktien, wobei spanische, italienische, portugiesische und griechische Titel überwiegen. Der Fonds richtet sich an professionelle Anleger.

„Die südeuropäischen Peripherieländer durchlaufen substanzielle Strukturreformen, unter denen das Wachstum des Bruttoinlandsproduktes in den vergangenen Jahren gelitten hat. Mit den ersten Anzeichen einer Erholung sehen wir einige sehr attraktive Anlagegelegenheiten in dieser Region“, sagt Santo Borsellino, CEO von Generali Investments Europe. „Als einer der größten Vermögensverwalter Europas verfügen wir über eine starke Research-Expertise, die auf einem ausgeprägten Verständnis für unsere Märkte basiert, sowie hervorragende Stockpicking-Qualitäten. Diese Kompetenzen sind die Grundlagen für unseren neuen GIS European Equity Recovery Fonds.“

Der GIS European Recovery Equity ist einer der ersten Fonds am Markt, der die vielversprechende Anlageregion der wieder genesenden Peripheriestaaten für Investoren zugänglich macht. Der Fonds wird von Francois Gobron gemanagt, der über 13 Jahre Erfahrung im Asset-Management verfügt – insbesondere als Portfoliomanager und Analyst im Small-/Mid-Cap-Bereich. Er ist seit 2008 bei Generali Investments Europe tätig.

Die Investmentstrategie des Fonds beruht auf drei Kernthemen: Der Neubewertung der südeuropäischen Länder („Re-Rating“), der Erholung („Recovery“) der dortigen Märkte und den Chancen, die sich aus der Restrukturierung („Restructuring“) der Unternehmen ergeben, die ihre Aktivitäten auf neues Wachstum ausrichten. Der Fonds ist im Hinblick auf die Marktkapitalisierung seiner Aktienanlagen nicht beschränkt, verfügt aber aktuell über einen Schwerpunkt im Small-/Mid-Cap-Bereich in seinem konzentrierten Buy-and-Hold-Portfolio, das aus 35 bis 40 Kernaktien besteht.

PDF-Version dieser Pressemitteilung

Über Generali Investments Europe
Generali Investments Europe, der Asset Manager der Generali Gruppe, bietet eine breite Auswahl an Investmentlösungen für institutionelle und Privatkunden mit maßgeschneiderten Lösungen, die von institutionellen Mandaten bis hin zu Investmentfonds reichen.

Mit einem verwalteten Vermögen von mehr als 330 Milliarden Euro gehört Generali Investments Europe zu den größten Asset Managern in Europa. Das Unternehmen verfügt über nachweisliche Expertise im Multi-Asset-Portfolio-Management. Die dabei angewandte Methode basiert auf Research und einem umsichtigen Risikoansatz zum Schutz des investierten Kapitals und zur Generierung langfristiger stabiler Renditen.
www.generali-investments-europe.com

  • Frederick Assmuth
  • Pressesprecher