• Generali Deutschland baut strategisches Engagement im Laufsport und mit Markenbotschafterin Angelique Kerber kräftig aus Die Generali Deutschland baut das Engagement im Sport-Sponsoring im laufenden Jahr weiter aus. Nach dem Start der nationalen Sponsoring-Strategie „Generali bewegt Deutschland“ im Jahr 2017 ist die Generali bereits heute als Partner der Marathon-Spitzenveranstaltungen in Berlin, Köln, Frankfurt am Main und München einer der führenden Sponsoren im deutschen Laufsport.
  • Generali Deutschland konzentriert Geschäft mit unabhängigen Vertrieben auf etablierten Maklerversicherer Dialog Die Generali in Deutschland stellt sich im Maklergeschäft neu auf. Hierfür schafft sie die neue Dachmarke Dialog, die ab 2019 für das Leben- wie auch Kompositgeschäft zuständig sein wird. In der neuen Dialog führt die Generali Deutschland das Biometriegeschäft der Dialog Lebensversicherungs-AG sowie das Kompositgeschäft der Generali Versicherungen zusammen. Der Umbau erfolgt im Rahmen der nächsten Phase ihrer industriellen Transformation, die Ende September 2017 bekannt gegeben wurde.
  • Rekordjahr für die Generali: Hervorragende Ergebnisse – Industrielle Transformation läuft auf Hochtouren Die Generali in Deutschland hat 2015 ihre strategische Neuausrichtung eingeleitet und damit eine nachhaltig bessere Marktpositionierung in Deutschland erzielt. Im September 2017 wurde die zweite Phase der industriellen Transformation gestartet, um Wachstum, Kundenorientierung und langfristige Wertschöpfung zu erhöhen. Der zweitgrößte deutsche Erstversicherer erzielte im Geschäftsjahr 2017 das zweite Jahr in Folge hervorragende Ergebnisse: Mit einem Operating Result von 827 Mio. € (+10% in drei Jahren) und dem Erreichen wichtiger Meilensteine wurden die selbst gesteckten Ziele deutlich übertroffen.
  • Generali in Deutschland erneut für Smart Insurance-Initiative ausgezeichnet Die Central, der Krankenversicherer der Generali in Deutschland, wird erneut für ihr Gesundheitsprogramm „initiative.diabetes“ ausgezeichnet: Das interaktive Betreuungskonzept für Versicherte mit Diabetes Typ 2 überzeugt beim „Health Executives Day 2018“ eine unabhängige Jury aus Versicherungswirtschaft und Gesundheitswesen.
  • Generali Vitality wird in Deutschland weiter ausgebaut Die Generali baut ihre Smart-Insurance-Offensive weiter aus: Generali Vitality, das digitale Gesundheitsprogramm der Generali, ist ab sofort auch bei der AachenMünchener, dem größten Lebensversicherer der Gruppe, erhältlich. Die AachenMünchener stellt Generali Vitality in Verbindung mit ihrem VERMÖGENSAUFBAU & SICHERHEITSPLAN (kurz: VASP) zur Verfügung.
  • Generali Deutschland für Smart Insurance-Initiative ausgezeichnet Die Generali Deutschland ist für ihre Smart Insurance-Offensive ausgezeichnet worden. Die Central, der Krankenversicherer der Generali, hat den Branchenpreis „Digitaler Versicherungs-Leuchtturm 2017“ des Süddeutschen Zeitung Verlags und Google Deutschland gewonnen. Die Jury prämierte das Disease Management-Programm für Versicherte mit Typ 2 Diabetes, bei dem Patienten von zu Hause aus über einen Zeitraum von zwölf Monaten telemedizinisch betreut werden.
  • Generali in Deutschland stärkt das Maklergeschäft mit Konzentration auf Dialog Die Generali in Deutschland stellt sich im Maklermarkt neu auf. Der Umbau erfolgt im Rahmen der nächsten Phase ihrer industriellen Transformation, die Ende September 2017 bekannt gegeben wurde. In jedem der drei Vertriebskanäle findet eine eindeutige Fokussierung statt und somit erfolgt eine noch bessere Markenpositionierung: Die Marke Generali arbeitet zukünftig exklusiv mit dem langjährigen, erfolgreichen Vertriebspartner DVAG zusammen, die CosmosDirekt ist weiterhin im Direkt- und Digital-Vertrieb tätig und die Dialog fokussiert sich auf den Maklermarkt.
  • Generali Vitality belohnt Mitglieder mit Gutscheinen von Amazon.de Das Generali Vitality-Programm wird erweitert: Bereits seit Anfang Oktober können Vitality-Mitglieder von Amazon.de-Gutscheinen als Belohnung für ihre gesunde Lebensweise profitieren. Außerdem erhalten Mitglieder Vergünstigungen auf gesunde Lebensmittel beim neuen Online-Lebensmittelpartner AllyouneedFresh und werden darüber hinaus für jeden Einkauf mit Vitality-Punkten belohnt.
  • Generali Group plant Restaurierung des Zentrums von Venedig im Rahmen der globalen, gemeinnützigen Initiative „The Human Safety Net“ Die internationale Generali Group, einer der weltweit führenden Versicherungskonzerne, gab heute den Start seiner „The Human Safety Net“-Initiative bekannt. Ziel des neuen Leuchtturmprojektes des Versicherers ist es, Menschen am Rande der Gesellschaft weltweit Hilfe zukommen zu lassen. „The Human Safety Net“ ist offen für Netzwerke und Partnerschaften mit einzelnen Personen wie auch Organisationen, die die gleichen Ziele verfolgen.
  • Generali beschleunigt die Umsetzung der Unternehmensstrategie für mehr Exzellenz und langfristige Wertschöpfung in Deutschland Die Generali Deutschland AG, Deutschlands zweitgrößte Erstversicherungsgruppe, startet heute die nächste Phase ihrer industriellen Transformation. Der Fokus liegt auf der Stärkung ihrer operativen Performance und der Erhöhung der langfristigen Wertschöpfung.
  • Generali Vitality: Deutsche Post-Tochter ‚AllyouneedFresh‘ ist neuer Lebensmittelpartner Bislang konnten Vitality-Mitglieder sich bereits durch Vorsorge, Fitness und Bewegung zu einer gesünderen Lebensweise motivieren. Jetzt begrüßt Generali Vitality den lang ersehnten Ernährungs- und Lebensmittelpartner: Ab Anfang Oktober können alle Vitality-Mitglieder bei AllyouneedFresh, Deutschlands innovativsten Online-Supermarkt, gesunde Lebensmittel mit einem Preisnachlass von bis zu 40 Prozent bestellen.
  • GENERALI MÜNCHEN MARATHON: Generali Deutschland ab 2018 Titelsponsor Die Generali Deutschland baut ihr Engagement im Sportsponsoring weiter aus: Ab 2018 wird der Versicherungskonzern offizieller Titelsponsor des „GENERALI MÜNCHEN MARATHON“. Damit rückt die Veranstaltung an die Spitze der nationalen Sponsoringstrategie „Generali bewegt Deutschland“, in deren Rahmen die Generali Deutschland Partner der vier Marathon-Spitzenveranstaltungen in München, Berlin, Köln und Frankfurt/Main sowie von über 20 regionalen Laufveranstaltungen in ganz Deutschland ist.
  • Zukunftsweisende Änderungen im Vorstand der Generali Deutschland Die Generali Deutschland AG nimmt zukunftsweisende Änderungen in ihrem Vorstand vor. Der Aufsichtsrat des Unternehmens hat in seiner heutigen Sitzung die Neuaufstellung des Vorstandsteams beschlossen: Ab sofort wird das neue Team alle Geschäftsbereiche in Deutschland steuern.
  • Generali Deutschland bietet Marathon-Teilnehmern kostenfreie Assistance-Leistungen Die Generali Deutschland engagiert sich noch stärker in der deutschen Läufer-Community. Seit diesem Jahr ist Generali Deutschland mit seiner nationalen Initiative „Generali bewegt Deutschland“ Partner der Marathon-Topveranstaltungen in München, Berlin, Frankfurt/Main und Köln. Allen Teilnehmern bietet die Generali mit „FreeProtectRun“ jetzt einen besonderen Service – ein Versicherungspaket mit zahlreichen Assistance-Leistungen in Form von Notfallhilfe am Laufwochenende.
  • Robert Wehn neuer Personalvorstand der Generali Deutschland AG Mit Wirkung zum 01. August 2017 hat der Aufsichtsrat der Generali Deutschland AG Dr. Robert Wehn (51) als neuen Country Chief HR Officer in den Vorstand berufen. Alexander Graf (44), Mitglied der Geschäftsführung der Generali Deutschland Services GmbH (GDS), wird vorbehaltlich der Zustimmung der erforderlichen Gremien, die Funktion des Vorsitzenden übernehmen.
  • Generali in Deutschland: CosmosDirekt startet mit Generali Vitality Die Generali in Deutschland erweitert den Teilnehmerkreis für das einzigartige Generali Vitality-Programm: CosmosDirekt, Marktführer in der Risikolebensversicherung und der Direktversicherer der Generali in Deutschland, bietet seinen Kunden ab sofort mit dem neuen Tarif „Comfort Plus“ die Möglichkeit, bei Generali Vitality teilzunehmen.
  • Generali Global Corporate & Commercial Germany bietet mit „German Desk“ neue Versicherungslösungen für den Mittelstand Die Generali Deutschland erweitert ihr Industriegeschäft: Die Generali Global Corporate & Commercial (GC&C) Germany bietet mit dem „German Desk“ mittel­ständischen Unternehmen umfangreiche Beratung und leistungsstarke Versicherungen für ein Engagement in Mittel- und Osteuropa.
  • Stefanie Schlick übernimmt Leitung Unabhängige Vertriebspartner (UVG) der Generali Versicherungen Stefanie Schlick (45) übernimmt zum 1. Juli 2017 die Leitung Unabhängige Vertriebspartner (UVG) der Generali Versicherungen. Sie tritt die Nachfolge von Olaf Engemann an, der das Unternehmen im März 2017 auf eigenen Wunsch verlassen hatte.
  • Generali Group startet ihre neue weltweite Bewegung „The Human Safety Net“ in Berlin „The Human Safety Net“ baut ein globales Netzwerk aus Experten und Freiwilligen zur Förderung benachteiligter Menschen auf. Gegenwärtig gehören der gesellschaftliche und demografische Wandel zu den wesentlichen Herausforderungen, mit denen Gemeinschaften auf der ganzen Welt konfrontiert sind. Mit „The Human Safety Net“ (THSN) stellt sich Generali diesen Herausforderungen. Die Einführung des THSN in Deutschland ist der Anfang einer globalen Bewegung, die darauf abzielt, eine Kettenreaktion menschlicher Hilfe zu entfesseln. „The Human Safety Net“ gliedert sich in mehrere Programmbereiche – zwei davon starten in Deutschland.
  • Kfz-Schäden in zwei Stunden regulieren: Generali und AachenMünchener mit neuer App „Kfz-Sofortregulierung“ Mit der App „Kfz-Sofortregulierung“ bieten die beiden großen Versicherer der Generali in Deutschland, die Generali Versicherungen und die AachenMünchener; einen neuen, innovativen Schnellservice in der Kfz-Versicherung: Nach einem Unfall können Kunden wie Geschädigte über die App unkompliziert und schnell die Schadenregulierung vornehmen. Das besondere Serviceerlebnis: Sie erhalten in einer Bearbeitungszeit von nur zwei Stunden ein Regulierungsangebot. Durch diese digitale Innovation beschleu­nigen Generali Versicherungen und AachenMünchener die Schadenregulierung um ein Vielfaches.
  • „Generali bewegt Deutschland“: Generali und Markenbotschafterin Angelique Kerber präsentieren umfassende Sponsoringstrategie im Laufsport Drei Asse für den Laufsport: Unter dem Slogan „Generali bewegt Deutschland“ gibt die Generali Deutschland ihre neue Sponsoringstrategie bekannt. Die Generali steigt als Hauptsponsor bei den nationalen Marathon-Spitzenveranstaltungen in Frankfurt/Main, Köln und München ein. Außerdem fördert sie 20 regionale Laufveranstaltungen in ganz Deutschland. Begleitet wird das Engagement von einer groß angelegten Online-Kampagne, mit der die Generali gemeinsam mit Markenbotschafterin Angelique Kerber zu einem aktiven Lebensstil aufruft.
  • Generali in Deutschland mit sehr guten Solvency II-Kennzahlen Am vergangenen Freitag hat die internationale Generali Group im Rahmen der neuen Anforderungen der Solvency II-Berichterstattung die „Solvency and Financial Condition Reports“ (SFCR) für ihre europäischen Versicherungsgesellschaften veröffentlicht (www.generali.com).
  • Starkes Doppel: Generali Deutschland und Markenbotschafterin Angelique Kerber bauen Kooperation aus Nächster Sieg im Doppel: Generali Deutschland und Markenbotschafterin Angelique Kerber gehen bei ihrer Zusammenarbeit einen Schritt weiter. Das Logo der Generali wird ab sofort den Tennisdress von Kerber zieren. Schon beim FedCup-Relegationsspiel am Wochenende und beim WTA-Turnier in Stuttgart, bei dem sie ihren Titel verteidigen will, trägt die Markenbotschafterin den Markuslöwen der Generali.
  • Generali in Deutschland erzielt Rekordergebnis dank strategischer Neuausrichtung Die Generali in Deutschland – zweitgrößter deutscher Erstversicherer und Teil der internationalen Generali Group – erzielte im Geschäftsjahr 2016 trotz eines herausfordernden Marktumfelds ein Rekordergebnis. Dank der strategischen Neuausrichtung, die im Jahr 2015 gestartet wurde, konnte die Generali in Deutschland ihr Operating Result auf 847 Mio. € (+7,0% GJ 2015; +12,3% in zwei Jahren) erneut steigern.
  • Veränderungen im Aufsichtsrat und im Vorstand der Generali Deutschland AG Im Anschluss an die heutige Sitzung des Aufsichtsrats meldet die Generali Deutschland AG Veränderungen an der Spitze des Aufsichtsrats und im Vorstand: Group General Counsel der Assicurazioni Generali Antonio Cangeri wird mit Wirkung zum 3. März 2017 den Aufsichtsratsvorsitz der Generali Deutschland AG übernehmen. Er folgt damit auf Alberto Minali, der die Generali Group verlassen hat. Cangeri ist bereits Aufsichtsratsvorsitzender der Generali Versicherungen. Neu im Aufsichtsrat der Generali Deutschland AG ist auch Group CFO Luigi Lubelli.
  • Generali Altersstudie 2017: Generation der 65- bis 85-Jährigen mehrheitlich zufrieden, aktiv und engagiert Die große Mehrheit der 65- bis 85-Jährigen in Deutschland blickt zufrieden auf das eigene Leben. Die materielle Situation dieser Generation hat sich in den vergangenen vier Jahren nochmals verbessert und der Gesundheitszustand ist stabil positiv. Zu diesem Ergebnis kommt die Generali Altersstudie 2017, die das Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Generali Deutschland AG nach 2013 zum zweiten Mal durchgeführt hat.
  • Generali Global Corporate & Commercial komplettiert Führungsteam in Deutschland Die Generali Global Corporate & Commercial (GC&C), der internationale Industrieversicherungsspezialist der Generali Group, ernennt Michael Stout (45) mit Wirkung zum 1. April 2017 zum Head of Property in Deutschland. In dieser Rolle wird er die Entwicklung und den Aufbau des Sachversicherungsgeschäfts in Deutschland leiten.
  • Generali startet Kooperation mit Nest Labs im Bereich Smart Home-Technologien Die Generali Gruppe baut ihre führende Position bei der Nutzung digitaler Technologien im Versicherungsgeschäft weiter aus. Die Generali wird zukünftig mit der Alphabet-Tochter Nest Labs kooperieren. Ziel ist eine Zusammenarbeit bei der Nutzung und Entwicklung von intelligenten Smart Home-Technologien zum Schutz von Haus und Wohnung.
  • Neue Markenkampagne der Generali forciert Smart Insurance-Produkte Die Generali in Deutschland startet gemeinsam mit Markenbotschafterin Angelique Kerber ihre neue Markenkampagne. Mit dem neuen Claim „Aus Versicherung wird Verbesserung” leitet die Generali zudem ein neues Kapitel ihrer Markenpositionierung ein: als Versicherer, der bereits vor dem Schadenfall für den Kunden da ist und dafür sorgt, dass Schäden gar nicht erst entstehen.
  • Veränderungen in den Aufsichtsräten der Generali Deutschland, Generali Versicherungen und AachenMünchener Die Generali in Deutschland meldet Veränderungen an der Spitze der Aufsichtsräte der Generali Deutschland AG, der Generali Versicherungen sowie der AachenMünchener Versicherungen. Vorangegangen war der Wunsch des bisherigen Aufsichtsratsvorsitzenden der Gesellschaften, Dietmar Meister, aus den Gremien auszuscheiden.
  • Generali in Deutschland - Claudia Andersch wird neuer Country Chief Insurance Officer Claudia Andersch (49), bislang Country Chief Life & Health Officer, wird mit Wirkung zum 1. Januar 2017 der neue Country Chief Insurance Officer der Generali Deutschland AG. Sie wird damit für das gesamte versicherungstechnische Geschäft der Generali in Deutschland verantwortlich sein.
  • Generali integriert Agentur-Homepages und Beratersuche auf generali.de Der Webauftritt der Generali in Deutschland (generali.de) präsentiert sich seit heute mit zwei neuen Elementen: den Agentur-Homepages des Exklusiv-Vertrieb Generali und der umkreisbasierten Beratersuche.
  • Generali in Deutschland führt innovative Telematiktarife ein Die Generali in Deutschland hat mit Generali Mobility eine innovative Telematiklösung auf den Markt gebracht: Für Kunden der AachenMünchener und der Generali Versicherungen, die einen solchen Kfz-Tarif wählen, zahlt sich eine sichere und vorausschauende Fahrweise jetzt aus. Die CosmosDirekt folgt im Oktober dieses Jahres mit einem Produkt, das sich speziell an junge Fahrer richtet.
  • Angelique Kerber wird neue Markenbotschafterin für Generali Ein starkes Doppel tritt an: Tennisstar Angelique Kerber wird als Markenbotschafterin das prominenteste Gesicht von Generali.
  • Generali Global Corporate & Commercial erweitert Führungsteam Die Generali Global Corporate & Commercial (GC&C), der internationale Industrieversicherungsspezialist der Generali Group, ernennt mit Wirkung zum 1. Oktober 2016 Karolina Vogelpohl zum Head of Financial Lines.
  • Gesund und aktiv in den Herbst mit Generali Vitality Sport, Fitness, Lifestyle: Die Mitmach-Aktionen von Generali Vitality, dem innovativen Gesundheitsprogramm von Generali Deutschland, stehen ganz im Zeichen von Spaß, Bewegung und abwechslungsreicher Ernährung.
  • Generali Deutschland startet Aufbau des neuen Standorts in Leipzig Die Generali in Deutschland startet am 1. Oktober 2016 den operativen Betrieb ihres neuen Standorts in Leipzig. Mit rund 30 Mitarbeitern wird der zweitgrößte deutsche Erstversicherer seine Arbeit aufnehmen.
  • Generali Hauptsponsor des München Marathon Die Generali Deutschland AG wird für die nächsten drei Jahre (2016, 2017 und 2018) neuer Hauptsponsor des München Marathon, der in diesem Jahr am 9. Oktober stattfindet. Die Generali unterstützt mit diesem Engagement eines der Top-Sportevents in Deutschland und wird zudem Versicherer der Veranstaltung.
  • Versicherung neu denken: Generali Vitality geht an den Start Am 1. Juli 2016 startet die Generali Deutschland mit dem einzigartigen Programm Generali Vitality. Ziel ist es, Kunden zu einem gesundheitsbewussten Leben zu motivieren sowie deren Fortschritte dabei zu belohnen. So wird Versicherung in Deutschland neu definiert.
  • Generali Global Corporate & Commercial baut Führungsteam weiter aus Die Generali Global Corporate & Commercial (GC&C), der internationale Industrieversicherungsspezialist der Generali Group, baut seine Führungsmannschaft in Deutschland weiter aus: Mit Wirkung zum 1. Juli 2016 wird Markus Schulze die Verantwortung für das Client & Brokerrelationship Management der GC&C in Deutschland übernehmen.
  • Generali Deutschland ist Gründungsmitglied im Verein Digitale Stadt München Die Generali Deutschland AG ist Gründungsmitglied im neu gegründeten Verein Digitale Stadt München. Der Verein, in dem neben der Generali zurzeit 16 weitere Unternehmen und Forschungsinstitute zusammengeschlossen sind, bietet eine Plattform zum Ideenaustausch und zur Entwicklung gemeinsamer Projekte, um den digitalen Wandel aktiv zu gestalten und zu begleiten.
  • Generali Deutschland unterstützt Startup-Programm W1 InsurTech Im Rahmen der Konzernstrategie „Simpler, Smarter for You“ unterstützt die Generali Deutschland das neue W1 InsurTech-Accelerator-Programm. InsurTech mit Sitz in München setzt sich für innovative, technologiebetriebene Geschäftsideen in der Versicherungsbranche ein.
  • Generali in Deutschland steigert Ergebnis. Neue Strategie gut unterwegs Die Generali Gruppe in Deutschland, zweitgrößter deutscher Erstversicherer und Teil des internationalen Konzerns Generali, erzielte im Geschäftsjahr 2015 sehr gute Ergebnisse trotz eines schwierigen Marktumfelds. Die Umsetzung der neuen Strategie, die im Mai 2015 verkündet wurde, ist gut unterwegs und zeigt bereits erste Erfolge.
  • Generali Deutschland erweitert Vorstand mit Nora Gürtler als Country Chief Risk Officer Im Sinne der Matrixstruktur der Generali in Deutschland verantwortet sie auch das Risikomanagement in den Vorständen der Generali Lebensversicherung AG, Generali Versicherung AG und Dialog Lebensversicherungs-AG.
  • AachenMünchener wächst erfolgreich im Jahr 2015 In einem schwierigen Marktumfeld entwickelte sich der zur Generali in Deutschland gehörende Versicherer besser als die Branche: Die gebuchten Bruttobeiträge stiegen über alle Sparten um +1,4% (Branche: +0,5%) auf einen neuen Höchstwert von 6,36 Mrd. €.
  • Generali erweitert Angebot im deutschen Markt um Industrieversicherungen Mit dem Geschäftsbereich der Global Corporate & Commercial (GC&C) bietet die Generali Sach- und Haftpflichtdeckungen sowie maßgeschneiderte Versicherungsdienstleistungen für die Bedürfnisse von mittleren und großen Unternehmen an.
  • Generali Gruppe startet Offensive im Maklergeschäft Die Generali in Deutschland baut ihr Maklergeschäft um. Ziel ist es, den Maklern noch bessere, innovative Produkte anzubieten, den Service zu verbessern und die gute Position mit einem klaren, einfachen Auftritt im Maklermarkt auszubauen.
  • David Stachon neuer CEO der CosmosDirekt, Deutschlands führendem Online-Versicherer der Generali Gruppe Der Aufsichtsrat der CosmosDirekt hat heute mit Wirkung zum 1. Juni 2016 David Stachon zum Vorstandsvorsitzenden der CosmosDirekt berufen.
  • Einigung mit Betriebsräten: Sozialverträgliche Umsetzung der neuen Strategie Die Unternehmensleitung und die Verhandlungskommission des Konzernbetriebsrats haben sich nach vier Monaten intensiver Verhandlungen auf ein umfangreiches Eckpunktepapier zur Umsetzung der neuen Strategie der Generali in Deutschland einigen können.
  • IT-Gesellschaft der Generali als „Best place to learn“ ausgezeichnet Die IT-Gesellschaft der Generali in Deutschland, die Generali Deutschland Informatik Services GmbH (GD-Informatik), darf sich ab heute mit dem Gütesiegel „Best place to learn“ schmücken, welches deutschlandweit vom Karriereportal AUBI-plus verliehen wird.
  • Generali gründet Hauptstadtrepräsentanz in Berlin und benennt neuen Kommunikationschef Die Generali in Deutschland wird im ersten Halbjahr 2016 in Berlin eine Hauptstadtrepräsentanz gründen.
  • Landeshauptstadt München und Generali Deutschland bekräftigen Partnerschaft Die Generali Deutschland AG und die Stadt München wollen in Zukunft noch stärker kooperieren. Das vereinbarten Josef Schmid, Zweiter Bürgermeister der Landeshauptstadt München, und Giovanni Liverani, CEO der Generali Deutschland AG, bei dem ersten lokalen Spitzengespräch.
  • Veränderungen in den Vorständen der Generali Gruppe in Deutschland Die Generali Gruppe meldet heute Veränderungen im Top-Management von CosmosDirekt und Central Krankenversicherung.
  • CDP: Generali Deutschland erneut „Sector Leader Financials“ CDP (Carbon Disclosure Project) listet die Generali Deutschland AG in ihrer Wertung unternehmerischer Klimaschutzaktivitäten wie im Vorjahr als „Sector Leader Financials“ unter den Top-Performern.
  • Generali-Risikoatlas „Haus und Wohnen“ (Teil 7) Ob Rohrbrüche, Brände, Einbrüche oder Blitzeinschläge: Nirgends gibt es so viele Schäden an Haus oder Wohnung wie in Sachsen: Hier hat mehr als jeder Dritte (35,8%) innerhalb von zehn Jahren mit einem Unglücksfall rund um Haus oder Wohnung zu kämpfen. Im bundesweiten Vergleich ist es rund jeder Vierte (27,4%).
  • Generali-Risikoatlas „Haus und Wohnen“ (Teil 6) Großschäden an Haus und Wohnung können Familien in die Pleite stürzen. Am tiefsten müssen die Bewohner Thüringens in die Tasche greifen, sofern sie ohne Wohngebäude- und Hausrat-Versicherung dastehen: Wer versichert ist, kann mit Erstattungen von durchschnittlich 78.705 Euro rechnen. So viel kostet dort im Schnitt ein Schaden an Haus oder Wohnung aus der Kategorie „existenzbedrohend“.
  • Veränderungen im Aufsichtsrat der Generali Deutschland AG Rudolf Winkelmann wird als Mitglied und stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats der Generali Deutschland AG mit Ablauf des 30. September 2015 aus dem Aufsichtsgremium ausscheiden und in den wohlverdienten Ruhestand gehen.
  • Neue Vorstandsmitglieder bei Deutschlands führendem Online-Versicherer Der Aufsichtsrat der CosmosDirekt hat mit sofortiger Wirkung Dr. Monika Sebold-Bender, Country Chief P&C Officer, Dr. Rainer Sommer, Country COO, sowie Dr. Torsten Utecht, Country CFO der Generali in Deutschland, in den Vorstand der CosmosDirekt-Gesellschaften berufen.
  • Oberbürgermeister Marcel Philipp im Dialog mit dem Vorstandsvorsitzenden der Generali Deutschland, Giovanni Liverani, und Christoph Schmallenbach, Chef der AachenMünchener In der vergangenen Woche trafen sich der Oberbürgermeister von Aachen, Marcel Philipp, Giovanni Liverani, CEO der Generali Deutschland AG und Christoph Schmallenbach, CEO der AachenMünchener, zu einem persönlichen Hintergrundgespräch.
  • Generali-Risikoatlas „Haus und Wohnen“ (Teil 5) In Sachsen knallt und knistert es besonders häufig: Gerade Blitzeinschläge führen oft zu Überspannungen und beschädigen das Hab und Gut der Bewohner des ostdeutschen Bundeslandes. Knapp jeder Achte (13,8%) meldet hier innerhalb von zehn Jahren einen Überspannungsschaden im Bereich der Wohngebäude- und Hausrat-Versicherung – das ist fast dreimal häufiger als im Bundesdurchschnitt (4,8%).
  • Oberbürgermeister Jürgen Roters im Gespräch mit Generali-Chef Giovanni Liverani Am vergangenen Dienstag, 8. September 2015, trafen sich der Oberbürgermeister von Köln, Jürgen Roters, und Giovanni Liverani, CEO der Generali Deutschland, zu einem persönlichen Hintergrundgespräch.
  • Dr. Cornelia Inderst neue General Counsel der Generali Gruppe in Deutschland Dr. Cornelia Inderst, zuletzt Director Legal bei der Swiss Re Europe S.A., Niederlassung Deutschland, übernimmt zum 1. Oktober 2015 die konzernweite Verantwortung für den Bereich Recht bei der Generali Deutschland.
  • Vorstandswechsel bei der Dialog Michael Stille, Vorstand der Generali Lebensversicherung AG und Vorstandsvorsitzender der Generali Pensionsfonds AG, wurde mit Wirkung zum 1. Oktober 2015 zum Vorstand der Dialog Lebensversicherungs-AG bestellt. Künftig verantwortet er die Bereiche Vertrieb, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit und wird zugleich Vorsitzender des Vorstands der Dialog.
  • Generali-Risikoatlas „Haus und Wohnen“ (Teil 4) Im Saarland wird es oft nass in Haus und Wohnung: Jeder Fünfte kämpft dort innerhalb von zehn Jahren mit einem Wasserschaden. Auf Platz zwei im Bundesländervergleich befindet sich Nordrhein-Westfalen (17,4%), gefolgt von Rheinland-Pfalz (15,7%).
  • Vorstandswechsel bei der Advocard Dr. Monika Sebold-Bender, Country Chief P&C Officer der Generali in Deutschland, wurde heute vom Aufsichtsrat der Advocard mit Wirkung zum 1. September 2015 zum Vorstand bestellt. Christian Vogl, bisheriger Advocard-Vorstand zuständig für Vertrieb, Marketing und Produktentwicklung, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch und wird sich außerhalb des Konzerns neuen Aufgaben widmen.
  • Generali-Risikoatlas „Haus und Wohnen“ (Teil 3) Im Vergleich der fünfzehn größten Städte ist Leipzig die „Brandhauptstadt“ Deutschlands. In der sächsischen Stadt sind fast doppelt so viele Versicherte von Brandschäden betroffen wie im Durchschnitt der übrigen Großstädte: Im Schnitt trifft es vier von 100 Leipzigern. Allerdings sind die Schäden selten groß – mit durchschnittlich 1.220 Euro betragen sie nur einen Bruchteil der Kosten, die bei Bränden in den anderen Großstädten entstehen. Das ist das Ergebnis des Generali-Risikoatlas „Haus und Wohnen“, für den der zweitgrößte Erstversicherer in Deutschland erstmalig 300.000 Schadenmeldungen im Bereich Wohngebäude- und Hausrat-Versicherung ausgewertet hat.
  • Sitzverlegung nach München und Umbenennung in „Generali Deutschland AG“ beschlossen Die Aktionäre der Generali Deutschland Holding AG haben auf einer außerordentlichen Hauptversammlung am 11. August 2015 in Köln beschlossen, dass sich das Unternehmen in „Generali Deutschland AG (GD AG)“ umbenennen wird. Des Weiteren wird der Sitz der Gesellschaft von Köln nach München verlegt.
  • Generali-Risikoatlas „Haus und Wohnen“ (Teil 2) Fahrradfahren wird in Deutschland immer beliebter – und Diebe schätzen das sehr. Dabei sind Fahrraddiebe vor allem in den Städten aktiv: Durchschnittlich wird jedem zwölften Deutschen innerhalb von zehn Jahren ein Fahrrad geklaut. Das ist das Ergebnis des Generali-Risikoatlas „Haus und Wohnen“, für den der zweitgrößte Erstversicherer in Deutschland erstmalig 300.000 Schadenmeldungen im Bereich Wohngebäude- und Hausrat-Versicherung ausgewertet hat.
  • Generali-Risikoatlas „Haus und Wohnen“ (Teil 1) In Großstädten sind Einbrecher doppelt so häufig aktiv wie im bundesweiten Vergleich. Besonders oft trifft es die Leipziger. Das ist das Ergebnis des Generali-Risikoatlas „Haus und Wohnen“, für den der zweitgrößte Erstversicherer in Deutschland erstmalig 300.000 Schadenmeldungen im Bereich Wohngebäude- und Hausrat-Versicherung ausgewertet hat.
  • Generali in Deutschland ernennt Vincenzo Reina zum Head of Smart Insurance Transformation Die Generali in Deutschland hat Vincenzo Reina mit Wirkung vom 1. Juli 2015 zum Head of Smart Insurance Transformation ernannt. Reina (47) ist direkt dem Country CEO Giovanni Liverani unterstellt.
  • Generali richtet sich im deutschen Markt strategisch neu aus Die Generali gibt heute die strategische Neuausrichtung ihres Geschäfts in Deutschland bekannt. Ziel ist die Stärkung der Wettbewerbsposition der Gruppe im deutschen Markt bis Ende 2018.
  • Dr. Rainer Sommer zum neuen COO der Generali Deutschland Holding bestellt. Christoph Schmallenbach wird neuer CEO der AachenMünchener. Dr. Rainer Sommer (43) wird mit Wirkung zum 1. Mai 2015 neuer Chief Operating Officer, Chief Information Officer der Generali Deutschland Holding und Vorsitzender der Geschäftsführung der Generali Deutschland Informatik Services GmbH.
  • „WIN/WIN“: Generali Deutschland präsentiert Kunstkatalog zur Ausstellungsreihe EG Null auf der Art Cologne Mit einem 80 Seiten umfassenden Ausstellungskatalog veröffentlicht die Generali Deutschland Holding unter dem Titel „WIN/WIN“ einen umfassenden, bildstarken Überblick über die Ausstellungsreihe EG Null – Raum für junge Kunst.
  • Generali Deutschland steigert Ergebnis vor Steuern deutlich Die Generali Deutschland, zweitgrößter deutscher Erstversicherer und Teil der Generali Group, erzielte im abgeschlossenen Geschäftsjahr eine deutliche Steigerung des Ergebnisses vor Steuern auf 680 Mio. € (+21% GJ 2013).
  • Aufsichtsrat beruft Giovanni Liverani zum neuen Vorstandsvorsitzenden Der Aufsichtsrat der Generali Deutschland Holding AG hat in seiner heutigen Sitzung Giovanni Liverani (50), derzeit verantwortlich für das Geschäft in der EMEA-Region, mit Wirkung zum 1. April 2015 zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Generali Deutschland Holding bestellt.
  • Vorreiterrolle in der Immobilienbewertung unter Nachhaltigkeitsaspekten Die Generali Deutschland Gruppe hat als erster institutioneller Immobilienbestandshalter in Deutschland ein Nachhaltigkeits-Scoring für ihr Immobilien-Direktanlageportfolio eingeführt, das vom Deutschen Privaten Institut für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (DIFNI), dem Lizenznehmer von BREEAM in Deutschland, ausgezeichnet wurde.
  • Finale Ausstellung im „EG Null – Raum für junge Kunst“ noch bis 30. Januar 2015 Die aktuelle Ausstellung „Full Spectrum – Phänomene des Lichts“ von Elisa Balmaceda beschließt die Ausstellungsreihe im „EG Null – Raum für junge Kunst“ der Generali Deutschland Holding AG
  • Giovanni Liverani wird zum 1. April 2015 neuer Vorstandsvorsitzender der Generali Deutschland Giovanni Liverani, derzeit Leiter der EMEA-Region der Generali Group, wird mit Wirkung zum 1. Januar 2015 ins Group Management Committee unter Vorsitz von Konzernchef Mario Greco berufen.
  • Generali Deutschland baut Konzernergebnis weiter aus Die Generali Deutschland Gruppe verzeichnet im Jahresverlauf 2014 weiterhin gute Ergebnisse. So konnte der zur internationalen Generali Gruppe gehörende zweitgrößte deutsche Erstversicherer sein Konzernergebnis auch in den ersten neun Monaten 2014 erfreulich steigern.
  • CDP zeichnet Generali Deutschland für führende Klimaschutzstrategie aus Bei der CDP Jahresveranstaltung am 16. Oktober 2014 in München erhält Deutschlands zweitgrößte Erstversicherungsgruppe einen Preis – für die höchstmögliche Wertung in Klimaschutzaktivitäten („Climate Performance Scoring“: beste Gruppe A) kombiniert mit Transparenz bzw. Detailtiefe in der Berichterstattung („Climate Disclosure Scoring“: höchster Wert 100).
  • Finanzierung von Infrastrukturprojekten - Generali Deutschland regt Dialog mit der Politik an Die Generali Deutschland ist bereit, angemessene Investitionen in die deutsche Infrastruktur zu fördern. Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel hatte am vergangenen Samstag die Absicht geäußert, Versicherer zu mehr Investitionen im Straßenbau zu bewegen und hierfür Anreize schaffen zu wollen. Dabei nannte Gabriel insbesondere Lebensversicherer, die wegen der Niedrigzinsen nach alternativen Anlagemöglichkeiten suchen.
  • Generali Deutschland steigert Konzernergebnis im 1. Halbjahr 2014 um 7,3% Die Generali Deutschland Gruppe setzt ihre erfolgreiche Entwicklung auch im 1. Halbjahr 2014 weiter fort: Sie erzielte – dank operativer Verbesserungen und eines gesteigerten Kapitalanlageergebnisses – in den ersten sechs Monaten ein Konzernergebnis von 240 Mio. € (Vorjahr: 224 Mio. €; im Folgenden in Klammern).
  • Neue Ausstellung im „EG Null – Raum für junge Kunst“ ab 1. Oktober 2014: Full Spectrum – Phänomene des Lichts Überdimensionale Teleskope in einer kargen Berglandschaft, ein optisches Gerät, das Unsichtbares sichtbar macht, und farbige Drucke, die das scheinbar geheime Eigenleben unserer täglichen elektronischen Begleiter protokollieren: In einer Videoarbeit und mehreren Installationen thematisiert Elisa Balmaceda optische Phänomene und die physikalischen und metaphysischen Eigenschaften von Licht.
  • Internationaler Nachhaltigkeitsbericht 2013: Kultureller Wandel der Generali Group findet seinen Niederschlag „Deliver on the promise”, „Value our people“, „Live the community“ – die global gültigen Werte, die die Generali Group 2013 im Rahmen ihres neuen Leitbildes „Vision, Mission & Values“ eingeführt hat, strukturieren auch als Kapitel den internationalen Nachhaltigkeitsbericht („Sustainability Report“) 2013.
  • Fahrradhelme können lebenslange Pflegebedürftigkeit nach Unfall verhindern Das Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) zum Schadenersatzanspruch für Fahrradfahrer ohne Helm hat eine neue Diskussion zum Unfallrisiko von Fahrradfahrern ausgelöst. Laut Statistischem Bundesamt lag die Zahl der im Straßenverkehr verletzten Fahrradfahrer im Jahr 2013 bei rund 71.000 Personen.
  • Dietmar Meister, CEO der Generali Deutschland Holding, zum geplanten Rentenpaket der Bundesregierung „Das Motto der Bundesregierung scheint ‚lieber alt als jung‘ zu sein. Das geplante Rentenpaket wird die jüngeren Generationen zugunsten der älteren mit rund zehn Milliarden Euro jährlich zusätzlich belasten.
  • Generali Deutschland steigert Konzernergebnis im 1. Quartal 2014 auf 115 Mio. € Die Generali Deutschland Gruppe ist planmäßig in das Geschäftsjahr 2014 gestartet: Sie erzielte in den ersten drei Monaten ein Konzernergebnis von 115 Mio. € (Vorjahr: 104 Mio. €; im Folgenden in Klammern).
  • Generali Versicherungen stärkt Vertriebe: Gründung einer Vertriebsgesellschaft geplant Die Vorstände der Generali Deutschland Holding, Köln, und der Generali Versicherungen, München, wollen die Vertriebe des Münchener Versicherers in einer Vertriebsgesellschaft zusammenführen. Hierzu ist geplant, eine Vertriebsgesellschaft unter dem Markendach der Generali zu gründen.
  • Generali Deutschland Holding AG: Eintragung des Squeeze-Out-Beschlusses im Handelsregister Heute wurde der Squeeze-Out-Beschluss der außerordentlichen Hauptversammlung der Generali Deutschland Holding AG vom 4. Dezember 2013 in das Handelsregister eingetragen.
  • Generali Deutschland erneut mit deutlichem Beitragsplus Die Generali Deutschland Gruppe hat im Geschäftsjahr 2013 – trotz hoher Belastungen durch Hochwasser, Sturm und Hagel – ein Konzernergebnis von 438 Mio. € (Vorjahr: 506 Mio. €; im Folgenden in Klammern) erwirtschaftet und damit ihr Gewinnziel von über 430 Mio. € erreicht.
  • Neue Ausstellung im „EG Null – Raum für junge Kunst“ ab 22. Mai 2014: Schwebender Stein und Wasserparabel – Illusorische Installationen Schwebender Stein, permanente Pfütze und Parabel aus Wasser: In Bastian Hoffmanns Installationen werden illusionistische Täuschungen zu ästhetischen Skulpturen, die in ihrer durch naturwissenschaftliche Phänomene hervorgerufenen Magie an Darbietungen auf historischen Jahrmärkten erinnern.