• Kunden- und Vertriebsservice überzeugen
  • Geschäftsausblick positiv
  • Neue Produkte am Markt platziert

Karlsruhe – Die Deutsche Bausparkasse Badenia AG (Karlsruhe) blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2013 zurück.

Gründe dafür seien, so Dr. Jochen Petin, Vorstandsvorsitzender der Badenia, die Beliebtheit des Bausparens bei den Bürgern, aber auch die langjährige erfolgreiche Partnerschaft mit der Deutschen Vermögensberatung, die ihren Anteil an den Neuabschlüssen weiter ausbauen konnte. „Wir sind mit unseren Ergebnissen sehr zufrieden – gerade vor dem Hintergrund des Marktumfelds mit seinen historisch niedrigen Zinsen“, so Dr. Petin weiter.

Insgesamt wurden 136.694 Verträge (Vj: 136.766; - 0,1 Prozent) mit einer Bausparsumme von 2.569,1 Mio. Euro (Vj: 2.444,9; + 5,1 Prozent) eingelöst.

Das beantragte Bausparneugeschäft erreichte nach Summe 2.837,4 Mio. Euro (Vj: 2.723,4; + 4,2 Prozent) und nach Stückzahl 143.578 Verträge (Vj: 148.552; - 3,3 Prozent).

Zuwächse waren vor allem auch im Finanzierungsneugeschäft zu verzeichnen. So stieg die Auszahlung neuer Vorausdarlehen von 147,1 Mio. Euro auf 184,7 Mio. Euro
(+ 25,6 Prozent). Die Zwischenkredite legten geringfügig auf 285,3 Mio. Euro (Vj: 282,2; + 1,1 Prozent) zu.

Der Vertragsbestand nach Bausparsumme betrug 24.569,4 Mio. Euro (Vj: 24.703,8; - 0,5 Prozent).

Die Bilanzsumme wuchs auf 5.316,9 Mio. Euro (Vj: 5.215,6; + 1,9 Prozent).

Der Bestand an Baudarlehen lag mit 3.406,1 Mio. Euro leicht über Vorjahresniveau (3.379,2; + 0,8 Prozent), die Bauspardarlehen hatten daran einen Anteil von
1.069,8 Mio. Euro (Vj: 1.158,6; - 7,7 Prozent).

Die Bauspareinlagen überschritten mit 4.404,7 Mio. Euro den Wert des Vorjahres (4.316,5 Mio. Euro) um 2,0 Prozent.

Gewinn gesteigert
Das Teilbetriebsergebnis als Saldo aus Zins- und Provisionsergebnis, verrechnet mit den allgemeinen Verwaltungsaufwendungen und den Abschreibungen auf Sachanlagen, ging auf 27,8 Mio. Euro (Vj: 33,3; - 16,5 Prozent) zurück.

Der Bilanzgewinn konnte auf 18,3 Mio. Euro (Vj: 15,1; + 21,5 Prozent) gesteigert werden.

Vertriebsservices erweitert
Auch im Jahr 2013 hat die Deutsche Bausparkasse Badenia die Services für Vermögensberater und Vermittler weiterentwickelt. Sie ermöglichen es den Vertrieben, die Kundenberatung und -betreuung schnell, transparent und umfassend zu gestalten.

Kundenservice ausgezeichnet
Die Kundenzufriedenheit verbesserte sich im vierten Jahr in Folge. Sie hat sich damit besser als der Marktdurchschnitt entwickelt.

Nachdem die Kundenservices bereits in den Vorjahren mit Top-Werten ausgezeichnet worden waren, erhielt die Badenia im Jahr 2013 insgesamt drei KUBUS-Gütesiegel, darunter ein „Hervorragend“ für den Telefonkontakt. Dr. Petin sieht dies als „sichtbares Ergebnis der unternehmensweiten Ausrichtung am Ziel der Kundenzufriedenheit“.

Neue Produkte eingeführt
Im Februar 2013 hat die Badenia ihren neuen Tarif Via Badenia 500 am Markt eingeführt. Für das Finanzierungsgeschäft bietet die Bausparkasse inzwischen auch Forward-Darlehen mit einer Vorlaufzeit von bis zu 36 Monaten sowie spezielle Produkte für energetische Sanierungen erfolgreich an.

Dr. Petin zu den Gründen für die Einführungen: „Mit dem Ausbau unserer Produktpalette reagieren wir auf das weiterhin sehr niedrige Zinsniveau und verbessern unser Angebot vor allem für Finanzierungskunden.“

Positive Geschäftsentwicklung erwartet
Der wachsende Anteil des Bestandsbaus an den Bauinvestitionen – eine Domäne im Finanzierungsgeschäft der Bausparkassen – ist vielfach von energetischen Sanierungen, aber auch zunehmend von altersgerechten Umbaumaßnahmen geprägt. Gepaart mit weiter steigenden Fertigstellungszahlen und der langfristigen Sicherheit des Vorsorgemodells Bausparen stellen sich die Rahmenbedingungen für die Geschäftsentwicklung der Badenia weiterhin positiv dar. Dr. Petin: „Dank attraktiver Produkte und leistungsfähiger Vertriebe sehen wir auch 2014 unter positiven Vorzeichen.“ In Zusammenarbeit mit der DVAG soll vor allem das Kreditgeschäft weiter wachsen.

Weitere Kennzahlen sind dem Geschäftsbericht 2013 zu entnehmen, der auf der Website www.badenia.de unter folgendem Link zum Download bereitsteht:
www.badenia.de/fileadmin/badenia/pdfs/Geschaeftsbericht2013.pdf

PDF-Version dieser Pressemitteilung

Die Deutsche Bausparkasse Badenia AG ist der Spezialist für Wohnvorsorge innerhalb der Generali Deutschland Gruppe. Die Badenia bietet marktgerechte Bausparprodukte, Vor- und Zwischenfinanzierungen, Immobiliendarlehen sowie Produkte für die Eigenheimrente und ermöglicht ihren Kunden so die Baufinanzierung aus einer Hand. Die Badenia ist bundesweit tätig und betreut rund 1,1 Millionen Kunden. Bedeutendster Vertriebspartner ist die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG).
www.badenia.de