• Arte Generali bietet ein Paket an Prävention, Schutz und Versicherungslösungen für Kunstsammler kombiniert mit umfangreichen Services und modernster Technologie
  • Testimonial für die Einführungskampagne des neuen Unternehmens – entworfen, gestaltet und fotografiert von Oliviero Toscani – ist der weltbekannte Künstler Maurizio Cattelan
  • Arte Generali strebt an, in den nächsten fünf Jahren ein Top-3-Player in diesem Segment zu werden
  • Arte Generali ist einer der wichtigen Schritte für die Umsetzung der Generali 2021-Strategie

Mailand, 12. November 2019 – Generali präsentierte heute Arte Generali, eine innovative globale Geschäftseinheit, die sich als Versicherungspartner für Kunstsammler positioniert. Arte Generali wurde erstmals anlässlich des Generali Investor Day im November 2018 angekündigt. Arte Generali bietet innovative und personalisierte Lösungen, die über den Versicherungsschutz für Kunstgegenstände, Schmuck und andere wertvolle Gegenstände hinausgehen. Dazu zählen Assistance-Leistungen wie beispielsweise Restaurierung, Transport und Lagerung sowie digitale Tools verknüpft mit modernsten Technologien.

Die neue globale Einheit hat ihren Hauptsitz in München mit Berichtslinie an Giovanni Liverani, Vorstandsvorsitzender der Generali Deutschland AG und globaler Förderer von Arte Generali. Der zentrale Knotenpunkt in München unterstützt lokale Underwriting- und Schadenmanagement-Teams, die mit umfangreichen Dienstleistungen und modernster Technologie arbeiten.

Der Einstieg von Arte Generali in das Segment der Kunstversicherung unterstützt das Ziel der Unternehmensgruppe, ihr Leistungsversprechen für Kunden auszubauen, und zahlt damit in ihre strategische Säule „Profitables Wachstum“ ein. Generali erwartet, dass der Kunstwert von 2017 bis 2022 weltweit um mehr als 20% steigen wird und dass die Kunstversicherungseinnahmen im gleichen Zeitraum jährlich um durchschnittlich 6% auf 2,3 Milliarden US-Dollar steigen werden. Arte Generali strebt an, in fünf Jahren zu den Top-3-Playern im globalen Kunstversicherungssegment zu gehören.

Philippe Donnet, Group CEO der Generali, sagte dazu: „Ich freue mich sehr, den Start von Arte Generali bekannt zu geben – einen Meilenstein in der Umsetzung der Strategie Generali 2021. Mit Arte Generali beginnen wir ein neues Kapitel in der Geschichte der Generali in der Versicherungsbranche. Darüber hinaus spiegelt Arte Generali die Expertise, das Erbe und die DNA der Generali wider, da sie auf der Führungsrolle der Gruppe in Bezug auf die technische Versicherungsleistung und auf ihrer Tradition als Förderer von Kunst und Kultur aufbauen kann.“

Giovanni Liverani, CEO der Generali Deutschland und Mitglied des Group Management Committee: „Arte Generali wird das Angebot von Generali in allen Ländern ergänzen und innovative Lösungen und Dienstleistungen anbieten, um die höchsten Erwartungen zu erfüllen und gleichzeitig einen wachsenden Markt zu erschließen. Ich freue mich sehr über die Unterstützung von zwei Weltklasse-Künstlern wie Oliviero Toscani und Maurizio Cattelan als Testimonials dieses Unternehmens.“

Jean Gazançon wurde zum CEO von Arte Generali ernannt. Der Absolvent der Sciences Po (Institut d’études politiques de Paris) bringt umfangreiche internationale Erfahrungen aus Europa, Japan und Lateinamerika in den Bereichen Kunst, Kunstversicherung und Vermögensverwaltung mit.

Eine Zusammenarbeit mit Oliviero Toscani und Maurizio Cattelan

Der Auftritt von Arte Generali wurde vom weltberühmten Fotografen Oliviero Toscani in Zusammenarbeit mit Maurizio Cattelan, einem der beliebtesten und legendärsten zeitgenössischen Künstler weltweit, entworfen und weiterentwickelt.

Oliviero Toscani erläutert: „Mit großer Freude habe ich erneut mit der Generali Group zusammengearbeitet und mich mit dem Team leidenschaftlicher und kompetenter Führungskräfte, mit dem ich mich stark verbunden fühle, dieser spannenden Herausforderung gestellt. Generali ist einer der vertrauenswürdigsten Namen in der europäischen Versicherungsbranche und der ganzen Welt – ein Name, den ich mit Italien, Tradition, Geschichte, Kultur und Kunst verbinde. Das Erscheinungsbild von Arte Generali zielt darauf ab, diese Wahrnehmungen zu verstärken und gleichzeitig eine eindrucksvolle Erinnerung in den Köpfen der Betrachter zu hinterlassen.“

Maurizio Cattelan: „Die Markenkampagne von Arte Generali stellt das Risiko der Kunstsammler, dass ihre Kunstwerke gestohlen werden, dem metaphorischen Akt des Diebstahls gegenüber, den jeder Künstler begeht. Meine ganze Karriere basiert auf der Nicht-Existenz von Originalität – mit anderen Worten, der Fähigkeit zu erfinden, indem ich etwas hinzufüge, was bereits erfunden wurde, oder der Fähigkeit, unerwartete Emotionen hervorzurufen, indem ich Emotionen auslöse, die man schon vorher gespürt hat.“



Generali Group
Die Generali ist eine der größten globalen Versicherungsgruppen und Vermögensverwalter. Sie wurde 1831 gegründet und ist in 50 Ländern mit Beitragseinnahmen von insgesamt mehr als 66 Mrd. € im Jahr 2018 vertreten. Mit rund 71.000 Mitarbeitern hat der Konzern eine führende Position in Europa und eine wachsende Präsenz in Asien und Lateinamerika. Das Ziel der Generali ist es, ein lebenslanger Partner ihrer Kunden zu sein, der innovative und personalisierte Lösungen dank eines unübertroffenen Vertriebsnetzes bietet.

Arte Generali
Arte Generali hat das Ziel, weltweit ein Life-time Partner für Kunstsammler werden, der umfangreiche innovative, maßgeschneiderte Lösungen und Dienstleistungen anbietet. Arte Generali versichert Kunstobjekte, Schmuck und andere wertvolle Gegenstände und bietet Assistance-Leistungen bei der Restaurierung, dem Transport und der Lagerung. Darüber hinaus bietet Arte Generali innovative digitale Tools, die es den Kunden unter anderem ermöglichen, Online-Auswertungen zu erhalten und ihre Kunstwerke in einer virtuellen Privatgalerie zu platzieren. Dabei wird ein maximaler, von Blockchain geprüfter, digitaler Schutz gewährleistet. Das Angebot von Arte Generali steht Privatpersonen in Deutschland ab Ende 2019 zur Verfügung und wird sich in Kürze auf Firmenkunden und kulturelle Einrichtungen sowie auf weitere Märkte wie Frankreich, Italien, Österreich, Schweiz, Spanien, Vereinigte Arabische Emirate und Hongkong erstrecken.

Arte Generali nutzt die unangefochtene Führungsrolle der Generali Group in Bezug auf die technische Versicherungsleistung sowie das einzigartige Kunst- und Kulturerbe, das seit ihrer Gründung im Jahr 1831 entstanden ist. Heute zeigt sich dieses Erbe in den Initiativen der Gruppe wie „Valore Cultura“ in Italien, der Dauerausstellung „Radici del Presente“ in den Geschäftsräumen des Unternehmens in Rom sowie in der Unterstützung einiger der erfolgreichsten deutschen Kunstausstellungen durch die Generali Deutschland. Zahlreiche historische, prägnante Objekte, wie die Procuratie Vecchie am Markusplatz in Venedig, die derzeit restauriert werden, gehören zu Generalis weltweitem Immobilienportfolio und formen ebenfalls dieses Erbe.

 

Die Pressemitteilung der internationalen Generali Group steht zum Download bereit und ist nur in englischer Sprache verfügbar.

PDF-Version dieser Pressemitteilung

  • Stefan Göbel
  • Unternehmenskommunikation Leiter Externe Kommunikation

Dirk Brandt
  • Dirk Brandt
  • Unternehmenskommunikation Externe Kommunikation