The Human Safety Net

The Human Safety Net (THSN) ist die globale Gemeinschaftsinitiative der internationalen Generali Group. Wir glauben daran, dass jeder Mensch die Chance auf ein selbstbestimmtes Leben verdient. The Human Safety Net unterstützt benachteiligte Menschen dabei, ihre Möglichkeiten selbst zu verbessern und zu einem guten und sicheren Leben in ihren Familien und Gemeinschaften beizutragen.

Auf internationaler Ebene gliedert The Human Safety Net sein Engagement in drei Programme THSN for Families, THSN for Refugee Start-Ups und THSN for Newborns. In Deutschland werden zwei der drei Programme umgesetzt: THSN for Families und THSN for Refugee Start-Ups. Im Rahmen des Corporate Volunteerings lädt Generali seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein, Teil einer gemeinsamen Bewegung zu werden.

The Human Safety Net for Families

Die ersten 6 Jahre sind die prägendsten Jahre im Leben eines jeden Kindes. Im Alter von 3 Jahren hat ein Kind bereits 80% seiner erwachsenen Gehirngröße erreicht. Die Investition in Kinder in diesem Alter zahlt sich aus, denn 70% der benachteiligten Kinder sind auf dem Weg, ihr ganzes Leben lang arm zu bleiben. The Human Safety Net for Families möchte hier ansetzen und hilft Eltern, ihren Kindern die bestmögliche Unterstützung zu bieten. Das geschieht nicht durch gute Ratschläge „von oben“, sondern mit einem Programm, in dem Eltern auf Augenhöhe von- und miteinander lernen.

Nurturing Care Framework Nurturing Care Framework THSN for Families baut seine Arbeit auf den Prinzipien des „Nurturing Care Frameworks“ der WHO, Unicef und der Weltbank auf. Dieses Rahmenwerk stellt wichtige Strategien, Konzepte und Maßnahmen für verschiedene Bereiche, darunter Gesundheit, Ernährung, Bildung und Sicherheit, zusammen. Ziel ist es, die frühkindliche Entwicklung zu stärken und eine Überwachung der Zielerreichung zu ermöglichen.

Partner von The Human Safety Net for Families in Deutschland sind die ELTERN-AG, der SOS-Kinderdorf e.V. und die Lernenden Region - Netzwerk Köln e.V. Die Organisationen sind an zahlreichen Standorten in Deutschland aktiv und bieten abwechslungsreiche Programme und Unterstützungsangebote für Familien. Erfahren Sie hier mehr über THSN for Families in Deutschland und seine Partnerorganisationen.

The Human Safety Net for Refugee Start-Ups

The Human Safety Net for Refugee Start-Ups hilft interessierten Geflüchteten, ihre Unternehmerqualitäten zu testen, bereitet die ausgewählten Programmteilnehmer mit intensiven Trainings vor und unterstützt bei der Konzeptentwicklung und Umsetzung. Auch kleinere Startkredite sind Teil des Programms. Und natürlich sind auch hier Generali-Beschäftigte als tatkräftige Unterstützer an Bord.

Wichtigster Umsetzungspartner in Deutschland ist Social Impact Lab. Des Weiteren gehören zu den Partnerorganisationen von THSN for Refugee Start-Ups in Deutschland die Fitt gGmbH, das SINGA Business Lab, das leetHub sowie die Bürgerstiftung Lebensraum Aachen. Weitere Infos zu unseren Partnern und dem Programm erhalten Sie hier.

THSN for Refugee Start-Ups hat ein besonderes Interesse daran, auch über Ländergrenzen hinaus Integration zu fördern. In Kooperation mit den Städten Karlsruhe, Stuttgart und Straßburg wurde der erste europäische THSN-Inkubator etabliert, durch den viele engagierte UnternehmerInnen die Möglichkeit erhalten in einem bi-nationalen Austausch ihre Ideen in die Tat umzusetzen.