Für Sportler ist die gesunde Ernährung ein essentieller Teil des Trainings. Nur wer sich ausgewogen und richtig ernährt, kann die volle Leistung beim Training und Wettkampf abrufen.

Wichtige Hinweise zur richtigen Laufernährung habe ich dir bereits an die Hand gegeben. Heute gehen wir ins Detail. Ich bringe dir zwei einfache Rezepte für ein Frühstück (vor dem Lauf) und einen Müsliriegel beziehungsweise Snack auf den Tisch. Das Beste daran: Einfach, schnell und saulecker!

Du hast morgens keine Zeit, dir ein gesundes Frühstück zuzubereiten? Dann mach es doch am Vorabend – es gibt keine Ausreden mehr. Overnight Oats machen es möglich.

Der Frühstückstrend ist bereits 2015 nach Deutschland geschwappt aber immer noch ein absoluter Burner in der Healthy-Food-Szene. Hinter den Overnight Oats verbergen sich Hafer und andere Getreideflocken, Chia- und Leinsamen oder auch Buchweizengrütze gepaart mit Früchten, Nüssen und Beeren. Deiner Kreativität sind da kaum Grenzen gesetzt.

Zutaten

  • 400 g Griechischer Magerjoghurt
  • 4 gehäufte EL Bio-Vollkornmüsli mit Nuss oder Haferflocken
  • 1 Granatapfel
  • 1 TL Chia-Samen
  • 1 EL Heidelbeeren

Zubereitung

  1. 2 EL Joghurt, 2 EL Müsli und 1 EL Granatapfelkerne immer im Wechsel in ein Glas geben.
  2. Mit ein paar Preiselbeeren und Chiasamen toppen.
  3. Über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Im ersten Moment klingt Porridge nicht so lecker, aber lass dich davon überzeugen. Es ist der Frühstückshammer!

In Amerika heißt dieses Frühstück: Oatmeal. Seinen Ursprung feierte es allerdings bereits im 18. Jahrhundert in Schottland. Seitdem ist dieses warme Frühstück aus Großbritannien nicht mehr wegzudenken. Porridge heißt banal übersetzt: Haferbrei und nichts Anderes ist es. Ein Getreidebrei aus Haferflocken, Hafermehl, Wasser oder Milch, bei dem die Getreideflocken so lange in der Flüssigkeit gekocht werden, bis sie eine cremige Konsistenz ergeben. Porridge vegan geht natürlich auch, indem du die Kuhmilch durch Pflanzenmilch und den Honig durch Agavendicksaft ersetzt.

Zutaten

  • 50 g Haferflocken
  • 150 ml Milch
  • 150 ml Wasser
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Honig
  • Handvoll Blaubeeren

Zubereitung

  1. Vermische alle Zutaten außer den Früchten zu einem homogenen Brei.
  2. Mische nun den Porridge mit den geschnittenen Früchten unter.
  3. Garniere das Porridge mit Bitterschokoladeraspeln und einer Handvoll Blaubeeren.

Kein Snack ist so gut, wie ein selbstgemachter! Nicht nur als Energieschub bei längeren Läufen, sondern auch für den kleinen Hunger zwischendurch oder als Reisesnack ist ein selbstgemachter Riegel ideal. Wer weg von den Industrieriegeln möchte, die oftmals versteckte Zucker und unnötige Fette beinhalten, wird in folgendem Rezept eine dankbare Alternative finden – denn nur wer selbst kocht, weiß, was drin ist!

 Zutaten

  •  große Bananen
  • 260 g Apfelmus
  • 60 ml ungesüßte Mandelmilch
  • 190 g Haferflocken
  • 4 EL Leinsamen, geschrotet
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Zimtpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 60 g getrocknete Datteln
  • 70 g gehackte Mandeln
  • gehackte Zartbitterschokolade

 Zubereitung

  1. Den Ofen auf 175°C vorheizen.
  2. Die Bananen zerstampfen und mit dem Apfelmus, der Mandelmilch, den Haferflocken und den Leinsamen verrühren.
  3. Die Datteln und die Mandeln hacken und zusammen mit dem Backpulver, dem Natron, dem Zimt und dem Salz zügig unter die Masse rühren und alles in eine Backform von etwa 20 × 20 cm geben.
  4. Etwas Zartbitterschokolade hacken und über den Müsliriegeln verteilen. Die Riegel für ca. 45 Minuten backen bis sie goldbraun und nicht mehr zu feucht sind.
  5. Anschließend in 8 Riegel schneiden und warm oder kalt genießen.

Über Jens – Fitnessfoodblog Kochhelden.TV

Jens Glatz ist nicht nur Foodblogger, sondern vor allem Ernährungs- und Fitnesscoach. Auf seinem Fitnessfoodblog Kochhelden.TV kocht der studierte Betriebswirt leckere Gerichte, die gesund sind und Lust auf mehr machen. Regelmäßig erweitert Jens mit seiner Art zu Kochen den geschmacklichen Horizont seiner Leser und Zuschauer. Mit seinem Mix aus leckeren Gerichten, Reisen, Bildern und Videos gepaart mit seiner fröhlichen Art ist Jens eine feste Größe im deutschsprachigen Foodblogger-Kosmos.Doch jetzt steht Jens vor neuen Herausforderungen. Auf den Generali Kanälen wird er an seine Grenzen gehen, das Laufen in seinen Alltag integrieren und euch auf seine Reise mitnehmen! Das große Ziel vor Augen: eine Laufdistanz beim Marathon in München mitlaufen.

Teilen sie ihre Erfolge mit #generalibewegtdeutschland

Facebook Generali Versicherungen

Facebook Generali Versicherungen

Der YouTube-Kanal von Generali

Der YouTube-Kanal von Generali

Generali Deutschland auf Instagram

Generali Deutschland auf Instagram