Sie sind von Ihrem aktuellen Sportprogramm gelangweilt oder es fehlt Ihnen einfach die Motivation, im Park joggen zu gehen? Bringen Sie Schwung in Ihr Workout und verbessern Sie Ihre Fitness mit diesen neuen Trends, die sich weltweit großer Beliebtheit erfreuen.

Yin Yoga

Ruhig, entspannt und meditativ. Yin Yoga eignet sich sowohl für erfahrene Yogis als auch Anfängerinnen und Anfänger, die sich erstmals mit diesem Yoga-Stil auseinandersetzen. Beim Yin Yoga verweilt man länger in einfachen Positionen. Dadurch wird die Muskulatur gedehnt und die Flexibilität verbessert. Alles, was Sie dazu benötigen, ist eine Matte und ein ruhiges Plätzchen. Probieren Sie die YinYoga-App aus oder durchstöbern Sie einfach mal die zahlreichen Bücher und Websites mit nützlichen Tipps zur Yin Yoga-Praxis, die den Einstieg garantiert erleichtern.

Barre & Cardio Fusion

Lassen Sie sich nicht von dem Namen abschrecken. Dieses Workout vereint das Beste aus langsamen, konzentrierten Ballettübungen und schnellem Cardiotraining. Es strafft den Körper, verbessert die Flexibilität und steigert die Kondition. Barre & Cardio Fusion ist eine großartige Alternative für Fans von Pilates und Hot Yoga. Falls dieses Training nicht in Ihrer Nähe angeboten wird, finden Sie online zahlreiche Übungen, die Sie kostenlos zu Hause ausprobieren können.

HIIT (Hochintensives Intervalltraining)

Dieses ausdauerbasierte Kardiotraining setzt sich aus explosiven, hochintensiven Übungen und kurzen Erholungsphasen zusammen. Von Burpees über Sprints bis hin zu Hampelmännern ist alles dabei. Diese Übungen lassen sich überall ausführen und eine 20-minütige-Einheit allein reicht aus, um beeindruckende Ergebnisse zu erzielen. HIIT wird mittlerweile in vielen Studios angeboten. Es gibt aber auch nützliche Apps wie Sworkit oder Seven, mit denen das Workout zu Hause durchgeführt werden kann.

Boxen

Boxen ist längst nicht mehr nur etwas für Fans von Muhammad Ali, sondern ein absolutes Muss für alle, die schnell fit werden wollen. Mit Boxen können Sie nicht nur Ihre Ausdauer trainieren, sondern auch Stress abbauen. Da sich dieser Sport so großer Beliebtheit erfreut, werden mittlerweile zahlreiche Indoor- und Outdoor-Trainings angeboten. Es gibt aber auch Apps wie Virtual Sparring Partner oder Bücher, DVDs, Online-Guides und YouTube-Clips zu Themen wie Seilspringen, Schattenboxen und Krafttraining. Damit steht dem Workout in den eigenen vier Wänden nichts mehr im Weg.

Bodyweight Training

Zum Trainieren benötigt man im Grunde genommen nichts weiter als das eigene Körpergewicht. Diese Art des Workouts ist als Bodyweight Training bekannt und eine perfekte Alternative zum Fitnessstudio. Denn Push-ups, Planks und Mountain Climbers lassen sich auch zu Hause ohne Equipment durchführen. Das gelenkschonende Eigengewichtstraining fördert die Fettverbrennung und den Muskelaufbau. Online sind zahlreiche Trainingspläne zu finden, die für jedes Fitnessniveau geeignet sind. Wer gerne in der Gruppe trainiert, findet in der großen Community garantiert Anschluss.

Calisthenics

Auch bei dieser Sportart steht das Training mit dem eigenen Körpergewicht im Vordergrund. Sie kombiniert Ausdauer und Kraft mit Ästhetik und Körperbeherrschung. Das abwechslungsreiche Workout besteht aus einfachen, meist rhythmischen Bewegungsabläufen, die den Muskelaufbau und die Beweglichkeit fördern. Man kann mit allem trainieren, was gerade vorhanden ist: Parkbänke, Mauern oder Leitern. Wer das Training intensivieren möchte, kann auch Reckstangen oder Sprossenwände nutzen. Calisthenics ist für Neulinge wie Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. Mit Übungen wie Liegestützen, Dips und Kniebeugen können Sie eine Grundlage schaffen, bevor Sie die Komplexität steigern. Trainiert werden kann im Park oder zu Hause mithilfe diverser Online-Tutorials.

Alle Magazin Artikel