Avocado ist eine wahre Wunderfrucht. Sie hat sehr viel zu unserer Gesundheit beizutragen. Was aber macht Avocado so gesund?

Avocado stärkt das Herz-Kreislaufsystem
Avocado bietet gesunde Fette, die den Blutspiegel von LDL (negatives Cholesterin) senken und gleichzeitig den HDL-Spiegel für gutes Cholesterin erhöhen.

Avocado verschönert die Haut
Avocado enthält ungesättigte Fettsäuren, die unseren Hauttonus erhalten. Die Haut fühlt sich dann weich und gesund an. Die Omega-9 Fettsäuren helfen zudem Rötungen und Reizungen auf der Haut zu verhindern.

Avocado hilft beim Abnehmen
Mit den einfachen und ungesättigten Fettsäuren einer Avocado werden langfristige Energiequellen erzeugt. Dadurch fühlen wir uns auch länger satt. Das Hungergefühl und der Appetit werden reduziert.

Avocado ist sehr gut für das Gehirn
Avocado beugt Alzheimer vor. Dies ist auf die Omega-3 Fettsäuren sowie dem Vitamin E in der Avocado zurückzuführen.

Avocado schützt die Augen
Das Verzehren von Avocados erhöht die Aufnahme von Lutein. Dieser Stoff schützt gegen die altersbedingte Makuladegeneration. Es handelt sich hier um eine Netzhauterkrankung des Auges, die einen Funktionsverlust des Gewebes zufolge hat.

Avocados schmecken hervorragend
Und schließlich schmecken Avocados auch sehr gut. Die Avocado ist zuhause nach etwa drei Tagen nachgereift. Ist die Avocado reif, so sollte man sie auch schnell verarbeiten. Sie schmeckt in diesem Zustand ausgezeichnet.