Erwerbsunfähigkeitsversicherung

Nahezu jeder vierte Berufstätige muss aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig aus dem Arbeitsleben ausscheiden. Beugen Sie dem Einkommensverlust vor: Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung ist besonders geeignet für Menschen in risikoreichen Berufen oder mit niedrigen Einkommen. Der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist für sie oft gar nicht möglich, da die Beiträge aufgrund des Risikos zu hoch oder im Verhältnis zum Einkommen zu teuer wären. In diesem Fall kann deshalb eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung eine alternative Lösung sein, um nicht gänzlich auf Schutz verzichten zu müssen.

Ihre Vorteile:

  • Zahlung einer Rente und Beitragsbefreiung bei Erwerbsunfähigkeit
  • Alle Berufe bis 67 Jahre versicherbar
  • Günstiger Beitrag auch für risikoreiche Berufe
  • Vereinfachte Gesundheitsprüfung mit nur vier Fragen möglich
  • Nichtraucher profitieren von einer günstigeren Prämie
  • Sofortiger Schutz bei unfallbedingter Erwerbsunfähigkeit
  • Weltweiter Versicherungsschutz
  • Rente auch bei Pflegebedürftigkeit bereits ab 2 Punkten ADL¹ und ab mittelschwerer Demenz
  • Zahlreiche Nachversicherungsgarantien
  • Einmalzahlung bei Wiedereingliederung möglich
  • Beitrags- und Leistungsdynamik einschließbar


Einen gesetzlichen Schutz bei Berufsunfähigkeit gibt es für Personen, die ab 1961 geboren wurden, nicht mehr. Der Staat bietet nur noch einen Basisschutz und zahlt eine Erwerbsminderungsrente, die in der Regel 34 Prozent des letzten Bruttogehalts nicht übersteigt. Im Schnitt werden folgende Leistungen monatlich gezahlt:

  • Männer: 659 EUR²
  • Frauen: 594 EUR²

Die Folge: Sie müssen mit drastischen Einkommensverlusten rechnen, wenn Sie erwerbsunfähig werden. Deshalb sollten Sie privat vorsorgen und Ihre Arbeitskraft absichern!

Besonders für risikoreiche Berufe ist die Erwerbsunfähigkeitsversicherung interessant, da die Beiträge günstig sind. Von den preiswerten Beiträgen dieser Versicherung profitieren ganz besonders:

  • Handwerker und Arbeiter in Risikogruppen, wie Waldarbeiter oder Industriekletterer
  • Personen, für die ein BU-Schutz zu teuer ist
  • Künstler

Um eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung abschließen zu können, wird in der Regel eine ausführliche Gesundheitsprüfung mit detaillierten Angaben zu Vorerkrankungen verlangt. Mit Generali haben Sie die Möglichkeit auf eine vereinfachte Gesundheitsprüfung mit nur vier Fragen, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind:

  • Sie sind nicht älter als 35 Jahre
  • Sie üben keinen der folgenden Berufe aus. Profi-Sportler, Soldat
  • Die versicherte Gesamtrente soll 750 € nicht übersteigen

Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung ist mit einer fünfjährigen Wartezeit verbunden. Nach Ablauf dieser Frist erhalten Sie den vollen Versicherungsschutz. Bei Eintritt einer bedingungsgemäßen Erwerbsunfähigkeit aufgrund eines Unfalls wird sofort und unabhängig von der fünfjährigen Wartezeit eine Erwerbsunfähigkeits-Rente gezahlt. Tritt eine krankheitsbedingte Erwerbsunfähigkeit vor Ablauf der Wartezeit ein, werden die eingezahlten Beiträge zuzüglich Überschussbeteiligung zurückgezahlt.

Bei Durchführung einer vollständigen Gesundheitsprüfung erhalten Sie sofortigen Versicherungsschutz.

Eine Erwerbsunfähigkeit liegt dann vor, wenn die versicherte Person voraussichtlich mindestens sechs Monate außerstande ist, irgendeine Tätigkeit des allgemeinen Arbeitsmarktes für mindestens drei Stunden täglich auszuüben. Ist die versicherte Person in der Lage, einen anderen Beruf auszuüben, kann sie auf eine Tätigkeit verwiesen werden, die sie ausüben könnte, tatsächlich jedoch nicht ausübt (abstrakte Verweisung).

Berufsunfähig ist oder wird, wer in Folge von Krankheit, Unfall oder Invalidität nicht mehr im Stande ist, seinen bisherigen Beruf zu mindestens 50 Prozent auszuüben. In diesem Fall sichert die Berufsunfähigkeitsversicherung die versicherte Person gegen die finanziellen Folgen einer Berufsunfähigkeit ab. Die Berufsunfähigkeitsversicherung von Generali verzichtet auf eine abstrakte Verweisung. Wenn Sie Ihren zuletzt ausgeübten Beruf nicht mehr ausüben können, werden Sie mit der Berufsunfähigkeitsversicherung von Generali nicht dazu gezwungen eine neue Tätigkeit auszuüben.

¹ Was bedeutet ADL?

ADL steht für „activities of daily living“. Sechs von uns ausgewählte alltägliche Aktivitäten werden bewertet. Jede Aktivität, die nicht ohne fremde Hilfe erledigt werden kann, führt zu einem ADL-Punkt. Diese lauten:

  • Fortbewegung im Zimmer
  • Aufstehen und Zubettgehen
  • An- und Auskleiden
  • Einnehmen von Mahlzeiten und Getränken
  • Waschen
  • Verrichten der Notdurft

² Alte Bundesländer, Deutsche Rentenversicherung, Rentenstatistik 2015

Sie haben eine Frage zum Produkt?

Sie haben eine Frage zum Produkt?

Wir beraten Sie gern!

Mehr Produkte

Generali Vitality

Generali Vitality

Generali Vitality belohnt Sie für jeden Schritt in ein gesünderes Leben.

Berufsunfähigkeits­versicherung

Berufsunfähigkeits­versicherung

Sichern Sie Ihren Lebensstandard im Falle einer Berufsunfähigkeit.

Betriebliche Altersversorgung

Betriebliche Altersversorgung

Kompetenz mit Auszeichnung: Versorgungskonzepte von Generali

Rentenversicherung

Rentenversicherung

Alle Produkte zur Rentenversicherung im Überblick.

Investmentfonds

Investmentfonds

Generali Investments unterstützt Sie professionell und kompetent bei der Fondsanlage.

Risikolebens­­versicherung

Risikolebens­­versicherung

Sorgen Sie vor: Schützen Sie Ihre Familie vor finanzieller Belastung im Todesfall.

Service & Kontakt

Sie wollen einen Schaden melden?

Sie wollen einen Schaden melden?

Wir ermöglichen Ihnen schnelle und sichere Schadensmeldungen.

Sie möchten Ihre persönliche Daten ändern?

Sie möchten Ihre persönliche Daten ändern?

Aktualisieren oder ändern Sie ganz einfach Ihre Daten online.

Sie möchten uns einfach kontaktieren?

Kontakt

Sie möchten uns einfach kontaktieren?

Wir bieten Ihnen einfache und schnelle Kommunikation.