Pressemitteilungen

Hier finden Sie alle Veröffentlichungen der Generali Deutschland, ihrer Konzernmarken sowie der internationalen Generali Group. 

  1. PRESSE
  2. SME EnterPRIZE: Generali feiert neun Nachhaltigkeitshelden in Brüssel
Generali Group

SME EnterPRIZE: Generali feiert neun Nachhaltigkeitshelden in Brüssel

[Übersetzung aus dem Englischen: Es gilt die Original-Pressemitteilung der Generali Group, die Sie hier herunterladen können:  LINK ]


SME EnterPRIZE: Generali feiert neun Nachhaltigkeitshelden in Brüssel


  • Generali und renommierte Experten haben über 6.600 kleine und mittlere Unternehmen aus ganz Europa unter die Lupe genommen, um neun „Nachhaltigkeitshelden" zu ermitteln
  • SDA Bocconi – School of Management Sustainability Lab veröffentlicht die zweite Ausgabe eines Weißbuchs, das die Herausforderungen europäischer KMU auf ihrem Weg zu mehr Nachhaltigkeit untersucht

Brüssel – Die zweite Ausgabe von Generalis SME EnterPRIZE, einer wegweisenden Initiative zur Förderung einer Kultur der Nachhaltigkeit in europäischen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), ging heute nach einem einjährigen Wettberb mit der Kür des nachhaltigsten KMU Europas zu Ende.

Generali krönte die neun „Nachhaltigkeitshelden", die aus über 6.600 kleinen und mittleren Unternehmen aus ganz Europa ausgewählt wurden, auf einer Veranstaltung, an der hochrangige politische Entscheidungsträger, führende Wissenschaftler und Meinungsführer sowie Vertreter der KMU selbst teilnahmen.

Generali bewertete zusammen mit einem wissenschaftlichen Expertengremium bestehend aus Mitgliedern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Think-Tanks die Bewerber auf der Grundlage ihres sozialen, ökologischen und gesellschaftlichen Engagements, darunter auch die Umsetzung bedeutender Nachhaltigkeitsinitiativen in ihren Geschäftsaktivitäten. Ziel ist es, dass diese zu einem Vorbild für andere Unternehmer und zu Nachhaltigkeitsbotschafter werden.

Bei der Veranstaltung wurde auch ein Weißbuch vorgestellt, das vom Sustainability Lab der SDA Bocconi – School of Management erstellt wurde. Die Studie, bei der über 1.000 europäische KMU befragt wurden, zeigt, dass zwar mehr europäische KMU nachhaltige Geschäftsmodelle eingeführt haben, während andere jedoch zurückbleiben – eine beunruhigende Polarisierung. Außerdem wird in der Studie darauf eingegangen, dass die nationalen Aufbau- und Resilienzpläne zwar die Bemühungen kleiner und mittlerer Unternehmen auf ihrem Weg zu mehr Nachhaltigkeit unterstützen, jedoch weiterhin Hindernisse wie der Zugang zu nachhaltiger Finanzierung bestehen.

Die Studie untersucht die Fortschritte, die kleine und mittlere Unternehmen bei der Umsetzung nachhaltiger Geschäftsmodelle gemacht haben, die Herausforderungen, denen sie gegenüberstehen, und was die Politik und die Finanzwelt insgesamt tun können, um eine grünere und inklusivere Wirtschaft zu schaffen.

Generali ruft anlässlich der zweiten Auflage ihres SME EnterPRIZE-Projekts Europa dazu auf, den Mut und die Vision zu zeigen, die notwendig sind, um das Potenzial kleiner und mittlerer Unternehmen zu entfalten. KMU machen zusammen mehr als die Hälfte des europäischen Bruttoinlandprodukts und 99 Prozent der Unternehmen in der EU aus. Sie sind das Fundament der europäischen Wirtschaft und wesentliche Treiber für einen nachhaltigen Wandel. Angesichts der angespannten Lage der Unternehmen ist es nun an der Zeit, dass Europa den Weg der Nachhaltigkeit konsequent weiterverfolgt. Das erfordert, dass ökologische und gesellschaftliche Ziele sowie die KMU im Mittelpunkt wichtiger politischer Initiativen stehen müssen, von der Kapitalmarktunion über das EU-Konjunkturprogramm bis hin zum kürzlich angekündigten KMU-Entlastungspaket und den anstehenden Reformen des Energiemarktes.

Generali Group CEO Philippe Donnet sagte: „Es ist eine sehr schwierige Zeit für viele kleine und mittlere Unternehmen, die in den vergangenen Jahren Krisen gegenüberstanden, die sich auf die ganze Welt auswirken. Europa hat große Fortschritte dabei gemacht, Umweltziele und soziale Verpflichtungen in den Mittelpunkt der Wirtschaft zu stellen. Diesen Weg müssen wir weitergehen. Wir müssen die KMU bei allen wichtigen politischen Initiativen in den Mittelpunkt stellen, um die umweltpolitischen und wirtschaftlichen Ziele der EU zu erreichen, die im Mittelpunkt des Aufbaus einer nachhaltigen und widerstandsfähigen Zukunft für alle stehen." 

Generali Group General Manager Marco Sesana erklärte: „Dieses Projekt ist Teil unserer Strategie 'Lifetime Partner 24: Driving Growth'. Als verantwortungsbewusster Versicherer haben wir uns verpflichtet, den nachhaltigen Wandel zu fördern, und SME EnterPrize ist ein wichtiges Projekt, das uns dabei hilft, dieses Ziel zu erreichen. Heute haben wir in Brüssel – im Herzen der Europäischen Union – Experten, politische Entscheidungsträger und die Vertreter von KMU zusammengebracht, um über den weiteren Weg zu diskutieren und zugleich den Erfolg zu feiern. Wir können die inklusive und grüne Zukunft, die wir alle in Europa wollen, einfach nicht ohne die KMU erreichen."

 […]


GENERALI GROUP

Die Generali ist eine der größten globalen Versicherungsgruppen und Vermögensverwalter. Sie wurde 1831 gegründet und ist in 50 Ländern mit Beitragseinnahmen von insgesamt 75,8 Mrd. € im Jahr 2021 vertreten. Mit mehr als 75.000 Mitarbeitern, die 67 Millionen Kunden betreuen, hat der Konzern eine führende Position in Europa und eine wachsende Präsenz in Asien und Lateinamerika. Im Mittelpunkt der Generali-Strategie steht das Engagement als Lifetime Partner für die Kunden, das durch innovative und personalisierte Lösungen, erstklassige Kundenerfahrung und digitalisierte globale Vertriebskapazitäten erreicht wird. Der Konzern hat die Nachhaltigkeit vollständig in alle seine strategischen Entscheidungen einbezogen, mit dem Ziel, Werte für alle Stakeholder zu schaffen und gleichzeitig eine gerechtere und widerstandsfähigere Gesellschaft aufzubauen.
                                                               




Mehr über Gene­rali

Gene­rali Vita­li­tyApp

Unser Gesundheitsprogramm motiviert Sie mit kleinen Extras, bewusster zu leben.